Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: 2011

Guten Rutsch ins neue Jahr!

Bald ist das alte Jahr vorbei. An dieser Tatsache ändert sich nichts, ob man ihm nun mit Wehmut nachblickt oder im Grunde froh darum ist. Wie man es auch betrachtet: Die Hauptsache ist wohl, dass es erlebt wurde. Wenn es gut verlaufen ist, kann man leicht optimistisch in die Zukunft schauen und ist gespannt, was diese so bringen mag. Doch selbst, wenn es für den Einzelnen diesmal insgesamt nicht so positiv verlaufen sein sollte, bleibt immer noch der Trost: Es kann nur besser werden! Schließen wir das alte Jahr ab und blicken wir neugierig und offen in das neue Jahr!

Während im öffentlichen Geschehen das Jahr 2011 mit vielen Tumulten, aber auch schlechten Nachrichten verbunden war (man könnte auch sagen: es war diesbezüglich in vielerlei Hinsicht das Jahr der Katastrophen - erst Fukushima, dann die Revolutionen in der arabischen Welt und bei uns die europäische Wirtschaftskrise), war es für mich persönlich mit ein paar positiven Highlights und Entwicklungen verbunden, die mich hoffnungsvoll und auch gespannt auf das weitere Geschehen 2012 blicken lassen. Es gab 2011 für mich einiges zu verarbeiten, und ich habe auch viel über mich selbst gelernt. Ich bin ja keine Freundin von Prognosen, da es ja immer noch anders kommen kann, als man denkt, aber allgemein dürfte es gerade in beruflicher Hinsicht für mich 2012 interessant werden. Ich werde neue Eindrücke gewinnen und am Ende klarer sehen, wie es in dieser Hinsicht weitergehen wird.

Was die politischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen sowie umweltmäßigen Entwicklungen 2011 betrifft, denke ich, dass diese Themen die Menschheit noch eine Weile beschäftigen werden. Ich hoffe, die Katastrophen dieses Jahres sind uns Menschen eine Lehre. Die Aufarbeitung wird sicherlich noch eine Weile in Anspruch nehmen.

Und nun:



Das Folgende gilt erst, wenn dieser Countdown abgelaufen ist: A.CA.Smilewink.gif ...weiterlesen

Karin 31.12.2011, 14.27 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Fit in den Frühling bei Utopia

Am 21. März ist Frühlingsanfang. Die ersten Anzeichen davon sind bereits jetzt draußen zu beobachten, wenn schon nicht bei den Temperaturen, dann doch bei den Frühblühern und den frischen Knospen an vielen Sträuchern. Es wird also langsam Zeit, dem Winter Ade zu sagen und möglicherweise aufkeimender Frühjahrsmüdigkeit vorzubeugen oder sie - falls sie schon da ist - abzumildern mit dem Ziel, die Lebensfreude zu vergrößern.

Um dieses Vorhaben, so richtig fit für den Frühling zu werden und ihn demnach noch mehr zu genießen, zu unterstützen, möchte ich in meinem Blog eine kleine Beitragsserie dazu starten. Zunächst nur im Monat März mit der Option auf Verlängerung werde ich jede Woche mindestens einen Beitrag über eine Maßnahme schreiben, wie ich mich fit für den Frühling mache. Diese Maßnahme muss ich dann selbstverständlich auch durchführen. Gegebenenfalls ergibt sich daraus auch der eine oder andere Folgebeitrag über den Verlauf und Erlebnisse dabei - je nach Thema.

Den Schwerpunkt plane ich hierbei, auf gesunde Aspekte in der Ernährung sowie auf die Bewegung zu legen. Vorstellen könnte ich mir aber auch Maßnahmen des Fitmachens für den Frühling in meiner Umgebung (kleine Änderungen in der Gestaltung, Aufräumaktionen etc.) oder eine Erfrischung bei meinem Äußeren. Auch Maßnahmen, die den Geist und die Kreativität frühlingshaft in Schwung bringen sind möglich. Mal schauen, was mir da so alles einfällt und wie es dann mit der Umsetzung klappen wird. Auf jeden Fall wird diese Serie eine gute Motivation für mich sein. Und vielleicht inspiriert sie ja auch den Einen oder Anderen unter Euch. Ich würde mich jedenfalls über einen Austausch darüber freuen.

Mit dem ersten Beitrag zu dieser Blogserie starte ich jetzt sofort und stelle mir damit auch selbst die Aufgabe, diese Maßnahme mindestens eine Woche lang konsequent durchzuführen. ...weiterlesen

Karin 05.03.2011, 20.51 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Blogparade / Lese-Challenge: I'm in... English 2011

Das Jahr 2010 ist noch nicht vorbei, und schon purzeln mir Projekte für 2011 entgegen - zumindest, was den Blog betrifft. Neben der bereits angelaufenen wöchentlichen Tierbilder-Aktion, die dann natürlich weiterlaufen wird, sowie einer eigenen Fotoaktion im Januar, die ich im Verlauf dieser Woche initiieren muss, kommt nun auch noch eine Bücheraktion hinzu.



Viele Bücherfreunde kennen das ja: Immer wieder nimmt man sich vor, mehr englischsprachige Bücher zu lesen. Und was wird daraus? Richtig! Wenig. Ab und zu kommt mir bei meinen Lektüren zufällig doch noch ein englisches Exemplar unter die Finger. Der Löwenanteil ist aber gewohnheitsmäßig auf Deutsch, so dass einige meiner English Books schon eine gewisse Weile auf meinem SUB schlummern. Und sicherlich gibt es auch für mich genug Bücher im englischen Original zu entdecken, wenn ich mich gezielt nach solchen umschaue. Es ist nun einmal etwas ganz anderes, ein Buch im Original zu lesen statt in der deutschen Übersetzung, die ja nun mal je nach der Fachkompetenz und dem Schreibstil des jeweiligen Übersetzers recht unterschiedlich ausfallen kann.

(Anmerkung: Selbstverständlich zählen hierbei ALLE Bücher auf Englisch, unabhängig davon, ob es sich um die Originalsprache oder eine Übersetzung handelt!)

Aus diesem Grund habe ich mir heute spontan einen Vorsatz für 2011 gesetzt und gedenke, ihn durch die Teilnahme an dieser von Buchsaiten und Libromanie durchgeführten Challenge erfolgreich umzusetzen.

Worum geht's dabei?

1. Jeden Monat des kommenden Jahres muss bei dieser Blogparade für Bücherwürmer ein Buch auf Englisch gelesen werden, das heißt 12 insgesamt. Die dazugehörige Rezension muss nicht notwendigerweise in diesem Monat veröffentlicht sein, jedoch sollten spätestens am 31.12.2011 alle Rezensionen zu dieser Aktion online sein.

2. Als zusätzliche Motivation und um es spannender zu machen gibt es noch eine verschärfende Regel: Wer es in einem Monat nicht schafft, dieses eine Buch auf Englisch zu lesen, muss für jeden versäumten Monat ein weiteres englisches Buch lesen. Im Extremfall also maximal 24 in diesem Jahr.

Es spielt übrigens keinerlei Rolle, aus welchen Genres die entsprechenden, gewählten Bücher stammen. Sowohl Romane als auch Sachbücher, Biografien und was es sonst alles gibt, sind erlaubt. Eben alle Bücher! Hauptsache, sie sind auf Englisch verfasst!

Gibt es auch etwas zu gewinnen?

Ja! Allen erfolgreiche Teilnehmer, also jene, die bis zum Ende durchhalten, kommen in einen Lospott und haben so die Chance, eines von 2 Überraschungspaketen zu gewinnen.

Karin 20.12.2010, 21.27 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

2019
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält.
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalender
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3