Ausgewählter Beitrag

Aufgeräumt

Ich habe mal eben archiviert, obwohl es gar nicht sooo viele Beiträge waren. Nur, warum soll ich noch Beiträge ab April monatelang auf der Startseite stehen lassen? Wer sie sucht, weiß ja, wo er sie finden kann. Ich habe nur den aktuellsten vorne gelassen - damit es nicht ganz so leer aussieht. A.A.Smile.gif Denn heute habe ich ehrlich gesagt nichts Weltbewegendes zu bloggen, geschweige denn, dass ich eine Idee hätte. Und es liegt mir fern, diesen Raum künstlich auszufüllen. Sonst hätte es zwischenzeitlich sicher mehr hier zu lesen gegeben - hauptsächlich Belangloses, und das will ich nicht. Dann lieber "Mut zur Lücke" und auch mal blogfrei bleiben.  

Karin 02.08.2009, 21.58

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von kalle

Hi Karin,

Mut zur Lücke ist eine gute Idee. Ich mag es auch nicht wenn zuviele Beträge auf einer Seite stehen. Bei mir sind es fünf, doch sind die Postings oft auch sehr kurz. Nur bei Stöckchen ufere ich aus :blinky: ,

liebe Grüsse und eine sonnige Woche wünscht kalle :knuddel:

vom 03.08.2009, 20.52
2021
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalend
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3