Ausgewählter Beitrag

Was lernen wir daraus?

Öffne niemals andere Programme und tue nichts anderes, während noch das automatische Update Deines Anti-Viren-Programms abläuft, auch wenn dieses Dir noch so lange dauert! Damit ersparst Du Dir möglicherweise einen unnötigen Systemabsturz, dem ein paar hirnrissige Fehlermeldungen über eine "Schutzverletzung des Programms X [das, was man zu dem Zeitpunkt geöffnet hatte]" vorangehen, woraufhin der PC nur noch einzelne Elemente anzeigt und schließlich ganz hängenbleibt, so dass man ihn neu starten muss.
Nachtrag: Komischerweise passierte das in diesem Fall erst dann, als der Update-Prozess bereits abgeschlossen war und ich den OK-Button am Ende routinemäßig gedrückt hatte.
Egal, jetzt muss ich sowieso das, was ich zu dem Zeitpunkt, als er sich aufhängte, getan habe, neu ausführen. Und nein, es handelte sich NICHT um einen Blogbeitrag.
Nun, es war ja auch in dem Fall nichts Umfangreiches, was viel Zeit in Anspruch nehmen würde. So was passiert.

Karin 21.03.2007, 13.02

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2020
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalend
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3