Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Naturwelten

ABC Tiere: F wie Fasanenweibchen



Dieses Foto stammt bereits aus dem letzten Winter:



Vom Schneestand her könnte es allerdings auch in diesem Jahr aufgenommen sein - auch wenn jetzt im Moment zumindest hier nicht mehr so viel Schnee liegt. Die Temperaturen bergen aber immerhin die Chance, dass wohl jederzeit eine neue Schicht hinzukommen könnte.

Karin 15.12.2010, 19.42 | (4/2) Kommentare (RSS) | PL

Tiere ABC: E wie Eichhörnchen



Nun bin ich bei der aktuellen Woche angelangt. Dafür habe ich ein Eichhörnchen herausgesucht, welches mir ebenfalls in diesem Jahr vor die Linse kam, während es wahrscheinlich die Vorräte für diesen kalten, harten Winter sammelte.



Hoffentlich findet es sie auch alle wieder!

Karin 10.12.2010, 22.25 | (0/0) Kommentare | PL

Tiere ABC: D wie Distelfalter (nachgereicht)



Ich bin übrigens stolz darauf, dass ich diesen Distelfalter ganz ohne fachmännische Hilfe (also nur mithilfe des Internets und Google) habe identifizieren können - und das, obwohl er ja nicht sooo bekannt ist wie beispielsweise das Tagpfauenauge oder der Kleine Fuchs.

Der Distelfalter gehört zur Gattung der Nymphalidae / Edelfalter. Er ist ein Wanderfalter und ist ursprünglich aus den subtropischen Steppengebieten nach Europa eingeflogen. Fragt mich aber bitte nicht, wie er es ausgerechnet hierher nach Deutschland geschafft hat, geschweige denn, wie seine Raupen den Winter hier überleben...



Es ist aber unverkennbar einer. Das "Auge" am äußeren Rand hat ihn verraten. Ha!

Karin 10.12.2010, 22.19 | (0/0) Kommentare | PL

Tiere ABC: C wie Citronenfalter (nachgereicht)



Hier habe ich mir zugegeben ein wenig Kreativität bei der Rechtschreibung erlaubt, weil ich auf Anhieb kein anderes Tier mit C auf meiner Festplatte gefunden habe. Ein Chamäleon habe ich noch gar nicht fotografiert; und auch zum Chinchillas knipsen hätte ich erstmal losziehen müssen.

Was die (bis jetzt meines Wissens noch korrekte) Rechtschreibung von "Zitronenfalter" betrifft, so würde es mich nicht wundern, wenn das AUCH noch eines Tages geändert würde. Bei all diesen Rechtschreibreformen wundert mich ehrlich gesagt fast nichts mehr. Außerdem habe ich es auf vielen Verpackungen schon gesehen, dass beispielsweise Citronensäure mit C geschrieben wird. Warum also nicht auch der Citronenfalter?



Ich habe das Bild extra so geschnitten, dass noch die Wassertropfen auf dem Halm zu sehen sind.

Karin 10.12.2010, 22.00 | (0/0) Kommentare | PL

Spinnenaffen leben effektive Teamarbeit vor

Eine meiner Lieblings-Natursendungen im Fernsehen ist Natur exclusiv, das jeden Samstag von 19.00-19.45 Uhr auf Bayern3 kommt.

In der heutigen Ausgabe ging es um die Flora und Fauna in Venezuela, speziell den Anden. Ein Ausschnitt der Sendung kann übrigens in dem dortigen Video angeschaut werden. A.B.Twink.gif

Was mich unter anderem diesmal besonders fasziniert hat, war das Sozialverhalten der zur Gattung der Klammeraffen gehörenden Spinnenaffen. Das nenne ich mal Teamwork in Perfektion, wie sie sich aneinander festhaltend von Ast zu Ast hangeln!

Natürlich gehört dazu auch eine Menge Geschicklichkeit, die die Klammeraffen allgemein auf eindrucksvolle Weise immer wieder beweisen:



Genial, oder? A.CA.Smilewink.gif

Allein die Existenz solcher Arten, aber auch die Artenvielfalt, die dort heimisch ist, führt mir wieder vor Augen, wie lohnenswert es ist, die Regenwälder dieser Erde mitsamt ihrer Bewohner zu schützen. Nun gut, dass ich seit einiger Zeit Ecosia als Suchmaschine benutze, trägt vielleicht einen winzig kleinen, aber immerhin einen Teil dazu bei, und zwar ohne Mehraufwand.

Damit wünsche ich Euch allen - ob Klammeraffen oder nicht - ein schönes Restwochenende!

Karin 25.09.2010, 20.41 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Eine lehrreiche Bildergeschichte :-)

Vorher:



Nachher:




Karin 15.09.2010, 19.17 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Waschbärinvasion

In dieser Region wurden kürzlich mehrere Waschbären in menschlicher Nähe ausgemacht. Einer von denen, die in ein Wohnhaus eingedrungen war, konnte sogar nur mit Hilfe der Feuerwehr entfernt werden.

Über 5000 dieser Tiere leben bis jetzt schätzungsweise in ganz NRW. Noch viel weiter verbreitet sind sie in anderen Gebieten Deutschlands.

Es ist eigentlich kein Wunder, dass immer mehr Waschbären (wie bei anderen Tierarten auch zu beobachten, wie etwa Wildschweine oder gar Füchse) auch die Lebensräume des Menschen aufsuchen: Immerhin finden sie hier reichlich Nahrung, teils auf sehr viel leichtere Weise. So tauchen zum Beispiel Waschbären immer häufiger auch in Städten auf.

Dass sich die Waschbären offenbar gegen Einzelpersonen so gut wehren können, könnte sich letztlich als ihre Rettung erweisen. Der wohl größte Feind der kuscheligen Kratzbürsten ist nämlich wiederum der Mensch.

Karin 10.09.2010, 17.39 | (0/0) Kommentare | PL

Frohe Pfingsten!



Herrliches Wetter ist momentan draußen!

So viel Wärme macht allerdings auch ein wenig träge und faul - unter anderem blogfaul.

Na ja, es gibt eh nicht viel Neues zu berichten, und mir fällt auch nichts ein, was akut mitzuteilen wäre. Heute beim Geburtstagskaffee in der Familie habe ich auch draußen die Sonne genossen, wieder zu Hause etwas gelesen und Wäsche aufgehangen.

Klingt langweilig? Gehört aber zum Leben und ist allemal entspannender, als wenn jetzt dauernd irgendwelcher Remmidemmi wäre. Das wiederum wäre mir unangenehm.

Wie auch immer... Ich hoffe, Ihr lasst es Euch alle gutgehen.

Mit diesem aktuellen Bild aus dem Garten möchte ich Euch ein paar schöne Pfingsttage wünschen.

Karin 23.05.2010, 19.37 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Mit diesem Bild...

...vom letzten Wochenende in meiner Umgebung möchte ich Euch einen recht frühlingshaften 1. Mai wünschen.



Aktuell ist hier von diesem blauen Himmel, so wie er sich dann präsentierte, kaum etwas zu sehen. Lediglich ein paar Gendarmenunterhosen* zwischen dem Grau lassen ihn erahnen.

*Die von mir ins Deutsche übertragene Bezeichnung "culottes de gendarme" wird im Französischen volkstümlich für kleine blaue Flecken am Himmel verwendet.
Der Ursprung dieses Ausdrucks rührt wohl daher, dass die (Unter-) Hosen der Gendarmen früher blau waren. Ob sie es heute noch sind, konnte ich leider nicht überprüfen. (Und damals habe ich wohl noch nicht gelebt.)

Bei dem obigen Fotomotiv handelt es sich übrigens um eine Form des japanischen Kirschbaums. Diese speziellen Arten produzieren keine Früchte, sondern dienen lediglich der Zierde. In meiner Umgebung stehen einige davon jeweils am Straßenrand.

Karin 01.05.2010, 14.50 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Zum Tag der Erde

...habe ich jetzt keinen umfassenden Beitrag vorbereitet.

Darauf hinweisen



...möchte ich aus Gründen der Bedeutung trotzdem.

Hier ist die offizielle deutsche Seite dazu.

Über Umweltthemen habe ich ja hier schon einiges geschrieben. Wer will, kann also gerne in meinem älteren (jedoch nicht veralteteten) Beiträgen stöbern und sich ggf. inspirieren lassen. Die Zahl der Blogeinträge zum Tag "Umwelt" zeigt außerdem, dass ich mir nicht nur einmal im Jahr Gedanken darüber mache. Dennoch finde ich es gut, dass es diesen Tag gibt.

Mal vom thematischen und praktischen abgesehen, könnte man es auch so betrachten, dass der Erdentag so etwas wie Muttertag sein könnte - ein "Muttertag" für unsere Mutter Erde. Dieser Tag ist schließlich IHR gewidmet. Mögen wir noch lange unsere Freude an ihr haben - und sie mitsamt ihren vielen anderen Lebewesen auch an uns! Ich wünsche unserer Erde vor Allem Gesundheit und uns gute Besserung!

In meinem englischsprachigen Nebenblog habe ich übrigens auch einen kleinen Beitrag zum Earth Day verfasst.

Karin 22.04.2010, 23.45 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält.
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalender
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3