Ausgewählter Beitrag

Gegen Armut und Hunger

Eine echte und ehrenamtliche Hilfsorganisation, die sich mit umfangreichen Projekten gegen Armut und Hunger einsetzt, und zwar indem Hilfe zur Selbsthilfe geboten wird. Das ist mal eine wirkliche Alternative zu der wirkungslosen staatlichen Entwicklungshilfe, die bekanntlich keineswegs da landet, wo sie gebraucht wird.
Ja, so etwas gibt es auch noch!

Dieses Hilfskonzept hat mich natürlich sofort überzeugt, und so habe ich direkt vor Ort (also in Köln, wo mit einer Spendenaktion auch darauf aufmerksam gemacht wurde) etwas gespendet. Das war meine gute Tat am heutigen Tag. Ein Grund mehr zu sagen, dass sich dieser für mich, aber auch für andere gelohnt hat (die Geschichte von unten wird noch fortgesetzt - nur Geduld!).

Karin 07.04.2006, 19.58

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2023
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728     

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalend
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3