Ausgewählter Beitrag

Gemeinheit des Lebens

Einen guten Morgen, hat mir heute morgen jemand gewünscht. Den hatte ich auch, weil ich den bösen Briefumschlag, der mir einen derben Schlag versetzen würde, erst um die Mittagszeit geöffnet habe. Doch schließlich musste ich - nach einem kräftigen Schluck Kaffee - der knallharten Realität ins Auge blicken.

Nun ja, dafür sind mir in der Weihnachtszeit einige erfreuliche Dinge passiert, davon eine folgenschwere; so viel Glück fordert eben irgendwann seinen Tribut.

Letztlich geben mir diese verschiedenartigen, erfreulichen Ereignisse die Kraft, die unvermeidliche Tatsache nach dem anfänglichen Schock und Ärgernis ziemlich gelassen hinzunehmen und so optimistisch wie es eben geht in die Zukunft zu schauen.

Noch heute werde ich die ersten Schritte dorthin in die Wege leiten (jede Niederlage ist zugleich eine neue Chance!) und außerdem einen schönen Winterspaziergang mit eingebauter Fotosession unternehmen, bevor es dunkel wird. Am Abend werde ich mich vielleicht am Telefon von einem Menschen liebevoll trösten lassen, und dann werde ich endgültig davon überzeugt sein, dass alles gut wird!

Karin


Nachtrag: Von wegen - alles wird gut! Stattdessen ist alles nur noch schlimmer gekommen. Dazu später mehr.

Karin 28.12.2005, 14.48

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalend
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3