Ausgewählter Beitrag

Ich muss verrückt sein,

... dachte ich mir, als ich mir auf dem heutigen Herbstmarkt bei 18° C Außentemperatur am Spätnachmittag meine neue Wintergarnitur zulegte (nein, der Pulli gehört, wenngleich farblich passend, nicht dazu :) ). ->

Image Hosted by ImageShack.us

Samt passendem Wohlfühlgetränk - von links nach rechts: Ingwer-Kräuter-Tee, Lakritzbonbons, Schwarztee mit Vanillegeschmack. Nicht auf dem Bild zu sehen ist meine neue Jeanshose, die ich in einer entsprechenden Kabine im Lieferwagen sogar anprobieren durfte (die Auswahl indes hat wieder einmal einiges gedauert - man kennt das ja: Entweder Taille passend und unten zu kurz, oder unten richtig und dafür oben zu weit... ;) ).
[Ebenfalls nicht auf dem Bild sind die Klappkarten, die ich mir zusätzlich gekauft habe, aber die gehören wiederum nichtdirekt zur Winterthematik.]

Ja, ich dachte tatsächlich schon, ich wäre ausnahmsweise mal zu früh dran mit meinen Vorkehrungen... doch auf dem Rückweg, wo ich kräftig gegen den Herbstwind anstrampeln musste und die heruntergewehten braunen Blätter auf der Straße liegen sah, wurde mir klar, dass ich mir mein Stückchen Gemütlichkeit wohl doch genau zur richtigen Zeit gegönnt habe.

Und jetzt, wo ich schön komfortabel im Warmen vor dem PC sitze, wird mir endgültig bewusst, dass es keinen festen Zeitpunkt für Behaglichkeit und Lebenskunst gibt. Weil diese Zeit IMMER ist. Es kommt darauf an, was man daraus macht. Denn eine Tasse Tee kann man sich auch dann genehmigen, wenn man gleichzeitig etwas anderes macht, nebenbei im Büro zum Beispiel. Oder in einer Arbeitspause (wer zu Hause arbeitet, dann halt dort).

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen energiereichen Start in die Woche - und wem der Schwung noch etwas fehlt, der probiere es mal mit einem Tässchen Ingwertee (eine Alternative zum Kaffee? Ich weiß nicht... Also morgens muss bei mir doch der aufgebrühte Braune sein; aber nachmittags? Was meint Ihr? Schon gekostet?).

Karin 22.10.2006, 23.25

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Josi

Tee ist was feines. Allerdings gehe ich bei Ingwer rennen. Liegt vielleicht daran, das alle älteren Damen bei mir in der Familie uns Kinder immer mit Ingwer-Stäbchen füttern wollten. Brrr.

LG Josi :blaubär:

vom 22.10.2006, 23.51
Antwort von Karin:

Ingwerstäbchen? Für mich klingt das wie "Ohrenstäbchen".
Aber kennen tu ich das nicht. Bin ich wohl zu jung dazu, um das noch erlebt zu haben. ;)
Kann mir aber vorstellen, dass es nicht besonders geschmeckt hat. Ich würde Ingwer auch nicht pur essen *schüttelbeidemgedanken*.

2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalend
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3