Ausgewählter Beitrag

Wieder zu Hause

Also nicht erst seit gerade eben, sondern seit zweieinhalb Stunden. Nachdem ich endlich wieder in Düren angekommen war (man kennt ja das übliche Problem mit öffentlichen Verkehrsmitteln), konnte ich es nicht lassen, noch etwas in der CD-Abteilung des nach einem Planeten benannten Elektrofachhandels zu stöbern und natürlich auch eifrig Probezuhören. Dabei vergeht immer die Zeit sooo schnell, und auch wenn ich mal wieder nicht das gefunden hatte, was ich diesmal suchte*, konnte ich nicht mit leeren Händen den Laden verlassen. Und so hat es mich neben Zeit (die ich ja immerhin hatte, und wenn nicht, hätte ich sie mir sowieso genommen ;)) auch etwas Geld gekostet.
Für diese drei CDs habe ich mich entschieden:
  • Nightwish: Wishmaster (läuft gerade im Hintergrund)
  • Silbermond: Verschwende Deine Zeit (Ha, das passt ja im Moment!)
  • Genesis: Wind & Wuthering
Dann habe ich mir noch unterwegs, d.h. in der Wartezeit, bis der Regionalzug (die gute alte Rurtalbahn) kam, einen Latte Macchiato gegönnt, an dem ich mir anfangs fast die Zunge verbrannt hätte, weil ich zu hastig zum Trinken ansetzen wollte.
Geduscht und umgezogen habe ich mich auch schon - boah, hat das gut getan, die Brause anschließend auf Kalt zu stellen und die rotgelaufenen Füße damit zu kühlen.
Tja, und nun sitze ich hier... Das ist ja mal wieder typisch! ;) Aber auch kein Wunder, wenn das Fernsehen nichts Vernünftiges bringt (auf Ottfried Fischer / Pfarrer Braun hatte ich keine Lust, und in die Schillerstraße habe ich auch nur ganz kurz reingeschaut - früher habe ich diese Sendung mal gemocht, fand die Idee originell, aber irgendwann ist es doch eh dasselbe oder kommt einem zumindest so vor, und muss nicht immer sein).
Lesen werde ich vielleicht nachher vorm Schlafengehen etwas, aber im Moment bin ich hier ganz zufrieden. Ich werde den Abend in Ruhe ausklingen lassen, bin auch müde (jetzt nicht mehr so wie nach meiner Heimkehr). Doch, man merkt schon, wenn man seinen Tagesrhythmus plötzlich wieder auf "Normal" umstellt. Nun, wenn ich eine Arbeit finde, werde ich noch viiiel früher aufstehen müssen. Da ist es nur von Vorteil, die innere Uhr schon mal für den Ernstfall zu erproben. ;)
Im Ernst: Ich wäre froh, endlich wieder einen geregelten Job zu bekommen, das Geld wird schließlich auch nicht ewig reichen, und an meine Ersparnisse will ich nicht gehen müssen. Aber auch so will ich unbedingt wieder einen normaleren Tagesablauf hinbekommen, in dem ich auch einiges geschafft kriege.
Der innere Schweinehund lässt sich schließlich relativ leicht bezwingen, wenn nur der Wille da ist, der einem die Kraft dazu verleiht. Jawoll! Das soll mein Schlusswort für den heutigen Beitrag sein.

*Gesucht hatte ich nach dieser Band, auf die ich durch ihren Blogbeitrag aufmerksam wurde. Na ja, dann muss ich halt weitersuchen (aber nicht heute). Bei Amazon oder Ebay, gibt es die meisten CDs sowieso für günstiger - warum sollte es in diesem Fall anders sein? ;) Ich frage mich ohnehin manchmal, warum ich noch manchmal bis zu 10,- € für eine neue CD ausgebe, wo doch viele Menschen sich ihre Musik fröhlich runterladen... *Scherz* Nein, ich bin für gute Musik schon bereit, ihre Finanzierung durch mein Geld zu unterstützen. Das ist doch irgendwie nur fair. Und ich habe ja meine Obergrenze, das ich für eine CD bezahle - ansonsten hilft meistens abwarten, bis sie irgendwann im Angebot sind (das geht ja heute auch superschnell, das sie runtergesetzt werden - jedenfalls schnell genug für mich. ;)

Karin 21.09.2006, 22.20

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2022
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalend
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3