Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Bunte Welt

Zwei Seiten der närrischen Zeit

F riede, Freude Eierkuchen.

A ufstehen, fallen, trotzdem lachen.

S äufer sollten hier nichts suchen.

T rantüten sollten lustig mitmachen,

N icht traurig in der Ecke stehen.

A laaf und Helau für Jedermann.

C hamäleontreiben ist doch schön.

H eut steht der Alltag unter Bann.

T raut euch, bevor es vorbei ist!

---------------------------------------------

A uf Kommando lachen

L ustig sein

A ufeinander zugehen

A bendstimmung verbreiten

F lügel aufkleben


U mgestülpte Grenzen

N üchternheit wird bestraft

D ummheit siegt


H inabfallen

E instürzen

L eichen im Keller

A ufheben.

U iuiuiuiuiuiui, auauauauau

!

Karin 23.02.2006, 20.40 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Freiheit

Hier noch ein letzter Film von Bozzetto - weil's so schön war. [Hier klicken und gucken!]

Auf dass es Euch gelingen möge, die Mauern des Alltags zu durchbrechen und die Freiheitsluft zu schnuppern - jeden Tag ein bisschen!

 

Karin 15.02.2006, 19.17 | (0/0) Kommentare | PL

Ein Volk, das aus der Reihe tanzt???

Bruno Bozzetto nimmt seine Landsleute im Vergleich zu den Einwohnern der restlichen EU satirisch aufs Korn. Den hier konnte ich Euch auch nicht vorenthalten. Ich habe mich schlappgelacht!
(Natürlich sind auch diese Stereotype nicht ganz so ernst zu nehmen. Aber lustig ist das Stück allemal. Ich hoffe, die Italiener nehmen das auch mit Humor.)

 

Karin 15.02.2006, 19.11 | (0/0) Kommentare | PL

Männer und Frauen

Die weit verbreitetsten Klischees der Geschlechter in neuem Gewand. Aber trotz der Stereotype werdet Ihr über diesen Bozzetto-Comic schmunzeln!
 

Karin 15.02.2006, 19.01 | (0/0) Kommentare | PL

Und nochmal Bruno Bozzetto

Ein bitterböser ironischer Film für alle genervten Mieter: Keep cool! Es könnte schlimmer kommen! Hier klicken zum Ansehen.

Pädagogischer Hinweis: Bitte achtet darauf, dass Eure minderjährigen Kinder beim Gucken NICHT im Raum sind. Und vor allem: Bitte NICHT nachmachen!

 

Karin 15.02.2006, 18.48 | (0/0) Kommentare | PL

Schöpfer unserer eigenen Welt(en)

Tja, so wie hier in diesem Video von Bruno Bozzetto ist es auch oft im Leben: Manchmal muss man einen Lebensentwurf aufgeben, um etwas Neues zu schaffen ... Na ja, in Wirklichkeit braucht es da schon mehr Anstrengung als auf ein Knöpfchen zu drücken.
Aber es ist auch nur eine Metapher. Viel Spaß beim Gucken!

 

Karin 15.02.2006, 18.20 | (0/0) Kommentare | PL

50 Fragen - und meine Antworten

Diese Umfrage habe ich von Josi mitgenommen:


1.
Wann warst du zuletzt beim Friseur?

Im letzten Spätherbst. Meine Haare wachsen langsam, und die Farbe hält auch lange vor. Ganz davon abgesehen, dass ich nicht mehr Geld ausgeben will als nötig.

2. Schminkst du dich?

Manchmal. Wenn ich ausgehe und zu besonderen Anlässen.

3. Trägst du Röcke?

Bei entsprechendem Wetter - also im Sommer. Dann aber auch nicht immer.

4. Was trägst du nachts?

Einen Schlafanzug oder ein T-Shirt.

5. Welche Schuhgröße hast du?

39-40.

6. Wieviele Paar Schuhe besitzt du?

Insgesamt 18 (Hausschuhe und Sandalen mitgezählt).

7. Rasierst du dich?

An den für Frauen üblichen Stellen (Achseln und Beine).

8. Hast du eine Tätowierung oder ein Piercing?

Nein.

9. Wann warst du zuletzt beim Zahnarzt?

Als ich meine Weißheitszähne rausbekommen habe; das ist jetzt mehrere Jahre her (tja, da habt ihr mich wohl erwischt!). Dafür pflege ich meine Zähne regelmäßig und habe keinerlei Beschwerden.

10. Mit wem hast du zuletzt telefoniert und wie lange dauerte das?

Es war eine Antwort auf eine Stellenanzeige. Dauer: Zwei Minuten.

11. Gibt es eine Soap-Opera/Serie, die du regelmäßig schaust?

Verliebt in Berlin. Aber in letzter Zeit immer weniger.

12. Warst du schon mal im Fernsehen?

Ja. Das war in meinem Abijahr, ich saß in den Zuschauerreihen bei einem Quiz eines regionalen ostbelgischen (=deutschsprachigen) Fernsehsenders. Ausgewählte Leute aus unserer Schule traten gegen Menschen einer anderen Schule an.

13. Welchen Sport schaust du dir im TV an?

Normalerweise keinen. Höchstens bei den olympischen Spielen.

14. Hast du eine Phobie?

Keine Phobie in dem Sinne.

Dafür einige Ängste, davon ein paar unbegründet.

15. Hast du dir schon mal gewünscht ein Mann zu sein?

Nein. Ich bin mit meinem Geschlecht ganz zufrieden und identifiziere mich damit. Auch als Frau kann man seinen Weg gehen wir leben ja nicht in der Vergangenheit. Und gegen Ungerechtigkeiten wehren können wir uns auch. Und wenn wir doch mal zu schwach sind, haben wir doch einen starken Mann (keinen Macho!) an unserer Seite, der uns stützt. Und wir haben immer eine Ausrede, wenn mal etwas nicht so klappt wie es sollte wir können uns Fehler leisten, imperfekt sein, ohne uns allzu sehr schämen zu müssen. Warum sollten wir also mit den Männern tauschen wollen?

16. Welche Zeitschriften liest du meistens?

Spiegel und NEON. Außerdem TV Movie, aber Fernsehzeitschriften »liest« man ja eigentlich nicht.

17. Wo verbringst du mehr Zeit, vorm PC oder TV?

Vor dem PC.

18. Wann warst du zuletzt in der Disco?

2004 (Karaokebar: 2005).

19. Welche Tiere magst du gar nicht?

Fliegen, Wespen, Taranteln, Skorpione, Schlangen, Ratten.

20. Wenn du jetzt auswandern müßtest, wohin würdest du gehen?

Nach Kanada, irgendwo in Québec zum Beispiel. Möglichst in eine ländliche Gegend mit tollem Ausblick und Wandermöglichkeit, wo man die Freiheit spürt.

21. Bist du in der Schule mal sitzengeblieben?

Nein. Klassenbeste war ich aber auch nie.

22. In welchem Fach warst du besonders schlecht?

Mathe.

23. In welchem besonders gut?

Deutsch.

24. Welche Sprachen sprichst du?

Französisch, Englisch und Spanisch. Außerdem etwas Italienisch und ein bisschen Polnisch.

25. Welche Sprache würdest du gerne lernen?

Japanisch.

26. Liest du in Zeitschriften dein Horoskop?

Gelegentlich zum Spaß.

27. Beherrschst du ein Musikinstrument?

Hatte in der Grundschule mal Blockflöte gelernt und als Kind mal eine Orgel. Heute spiele ich kein Musikinstrument mehr.

28. Kannst du tanzen?

Ja, intuitiv. Also nicht nach bestimmten Schritten (was ich verabscheue).

29. Was machst du nachts, wenn du nicht einschlafen kannst?

Lesen und/oder schreiben.

30. Hast du ein Lieblings-Gesellschaftsspiel? Welches?

Nein. Ich spiele viele Gesellschaftsspiele gern. Am liebsten Strategisches.

31. Wohin ging dein bisher weitentferntester Urlaub?

Griechenland.

32. Wann warst du zuletzt auf einem Konzert?

Muss sehr lange her sein.

33. Welche CD hast du dir zuletzt gekauft?

Junge Helden Vol. 1 (gemischte deutsche Interpreten aus Rock/Pop)

34. Hast du dich schon auf der Arbeit krankgemeldet weil du einfach keine Lust hattest?

Nein. Ich verfüge über eine gesunde Arbeitsmoral und hätte ein verdammt schlechtes Gewissen, wenn ich so etwas tun würde.

35. Hast du schon FKK gemacht?

Nein.

36. Hast du schon Bungee-Jumping oder Fallschirmspringen gemacht?

Nein. Dazu bin ich zu feige.

37. Welches Zweirad fährst du?

Fahrrad.

38. Wann hast du zuletzt die Fenster geputzt?

Im Herbst, bevor die Tage zu kalt dazu wurden.

39. Wann zuletzt Wäsche gebügelt?

Letzte Woche.

40. Wann hattest du die letzte Auseinandersetzung mit deinem Partner wegen des Fernsehprogramms?

Noch nie (aber die Partnerschaft ist ja auch noch frisch).

41. Küsst du deinen Partner täglich?

In Gedanken ja. Tatsächlich leider nicht. Dafür sehe ich ihn zu selten.

42. Öffnest du die Post, die an deinen Partner adressiert ist?

Nein, natürlich nicht.

43. Wirst du laut wenn du streitest?

Es braucht schon sehr viel, um mich aus der Reserve zu locken. Aber dann können auch mal die Fetzen fliegen. Das kommt jedoch auch auf die Person an, mit der ich streite. Bei manchen werde ich eher leise. Entweder weil ich nicht zu Wort komme oder wirklich dermaßen angegriffen bin, dass ich keinen Ton mehr herausbekomme.

44. Hattest du schon mal ein Blind Date?

Ja, sogar mehrere.

45. Hast du dich schon mal in einen verheirateten Mann verliebt?

Verliebt nicht. Ein bisschen verschossen schon. Das war aber dann nur eine flüchtige Phase. Und zum Glück konnte ich das gut kaschieren.

46. Was war dein erstes eigenes Auto?

Ich hatte noch nie ein Auto.

47. Bist du bei der Führerscheinprüfung mal durchgerasselt?

Nein, weil ich sie nämlich noch (!) nie gemacht habe.

48. Wo mußdie Tanknadel deines Autos stehen damit du tanken gehst?

Im roten Bereich.

49. Hast du schon mal ein Auto zu Schrott gefahren?

Nein (s.o.).

50. Warum hast du bei dieser Umfrage mitgemacht?

Damit Ihr Leser wisst, mit welchem Wesen aus Fleisch und Blut Ihr es zu tun habt.

Karin 14.02.2006, 01.38 | (0/0) Kommentare | PL

Farbkontraste

Zwei verschiedene Farbtests im Vergleich:


Die Farbe Ihrer Aura ist Kristall!

Wir benötigen kein Medium, um feststellen zu können, dass Ihre Aurafarbe kristall
ist.Diese schimmernde Aura bringt Ihre sensible und introvertierte Natur zum Vorschein. Als wahrer Romantiker stellen Sie sich das Leben vor wie ein Märchen mit einem Happyend. Wenn Sie manchmal Ihre rosarote Brille verlegt haben, kann dies Ihrem Idealismus schweren Schaden zufügen. Das ist dann häufig ein Zeitpunk, an dem Sie sich in Ihr Inneres zurückziehen, um Ihre allzu fragile Lebenseinstellung wieder in Ordnung zu bringen. Aufgrund Ihrer sensiblen Art bevorzugen Sie Menschen, die vom gleichen Schlag sind wie Sie und beschäftigen sich mit Dingen, die zu Ihnen passen, beruflich ebenso wie privat. Doch sobald Sie eine verwandte Seele gefunden haben, sind Sie in besonderem Maße loyal und ein lebenslanger Freund. Sie sind eine sehr nachdenkliche Seele. Ihre Liebenswürdigkeit begleitet sich wie ein Lichtschein.


Dieses Ergebnis stammt frisch von heute.
Selbsttestwillige hier klicken!

Und nun ein anderer Farbtest, den ich einige Monate zuvor gemacht habe (s.a. Anne von Wortperlen):


Braun ist die Farbe, die Ihrem Typ entspricht!

Ihre bevorzugte Farbe ist Braun. Braun ist eine solide Farbe, die uns an edles Holz, weiches Leder und süße Melancholie erinnert. Sie sind ein Mensch der Logik und der praktischen Dinge. Sie denken mehr mit dem Kopf als mit dem Herzen. Sie sind wissbegierig und stets neugierig. Daher können Sie gut mit Problemen umgehen. Bevor Sie eine Entscheidung treffen, sammeln Sie alle Fakten. Als vielseitig interessierter Mensch finden Sie immer neue Möglichkeiten, Ihren Geist zu beschäftigen. Sei es, dass Sie Zeitung lesen, ein Quiz spielen oder Musik machen. Mit braun verbinden wir Unabhängigkeit und Neutralität, d.h. Sie haben die Gabe, Fakt und persönliche Meinung voneinander unterscheiden zu können und stehen unterschiedlichen Ansichten gegenüber offen. Als aufrichtiger und zuverlässiger Mensch ist Braun Ihre wahre Farbe.


Zum Selbermachen!

Und nun ratet mal, welcher besser mein Wesen widerspiegelt! Der Gewinner bekommt was Nettes in seine Shoutbox geschrieben. ;-) Die Lösung gibt es morgen.

Karin 26.01.2006, 21.08 | (0/0) Kommentare | PL

Zahlen bitte!

Ihre Glückszahl ist die 6 - Sie sind der Loyale!

Mann, Sie als Sechser sind ja so leichtgläubig und vertrauensvoll! Das ist durchaus ein Kompliment, denn einer Freundschaft wie der Ihren begegnet man noch seltener als einem aufrichtigen Politiker!Wenn es mehr von Ihrer Sorte geben würde, dann wäre die Welt ein bisschen besser. Die Gesellschaft braucht Menschen wie Sie. Wenn Sie allerdings enttäuscht werden, dann schwindet Ihr Vertrauen blitzschnell. Schlechte Erfahrungen vergessen Sie nie. Manchmal wirken Sie deshalb kalt und distanziert. Schade! Denn eigentlich sind Sie ein sehr geselliger Mensch und gehen lieber mit Freunden zum Billard anstatt auf einer Single-Party herumzustehen.Als loyale Nummer Sechs haben Sie nichts übrig für kurze Bekanntschaften für langen Augenkontakt dafür umso mehr! Jetzt müssen Sie es nur noch schaffen, diesem Augenkontakt auch standzuhalten und etwas selbstbewusster werden. Festigen Sie Ihre Persönlichkeit, dann lassen Sie sich auch nicht so schnell durch die Fehler anderer verunsichern. Suchen Sie nicht nach einer Autorität, der Sie blind vertrauen, sondern trauen Sie sich selbst mal ein bisschen mehr zu!


Interessant, was diese Zahl so alles über mich verrät ;-) ...
Dennoch, ich übernehme keinerlei Garantie dafür, dass Euer persönliches Ergebnis Euch bei der nächsten Lottoziehung den Jackpot einbringen wird!

Karin 26.01.2006, 20.36 | (0/0) Kommentare | PL

Der Beweis: Der Nikolaus ist eine Frau!!!

Weihnachten ist zwar schon vorbei, aber ich fand das Ergebnis dieses Tests einfach ZU rührend, als ich ihn seinerzeit gemacht habe, um ihn dauerhaft für mich zu behalten!


Ho-ho-ho, Sie sind der Nikolaus höchstpersönlich!

Ho-ho-ho! Fröhliche Weihnachten! Genau wie der gute alte Nikolaus sind auch Sie ein jovialer, entspannter und geselliger Zeitgenosse. Das macht Sie zu der idealen Besetzung als Nachfolger, sollte Nikolaus doch mal in Rente gehen. Man kennt Sie vermutlich für Ihre Großzügigkeit und Ihr gutes Herz. Auch wenn Sie nicht über Nikolaus' magische Kräfte verfügen, so fällt es Ihnen dennoch nicht schwer, ein Lächeln auf die Gesichter Ihrer Mitmenschen zu zaubern. Und obwohl Sie nicht am Nordpol leben, ein Rentier mit Schlitten und einen Angestellten mit einer gefährlich aussehenden Rute haben, so wissen Sie dennoch die Weihnachtszeit zu schätzen. Und sogar die Zeit darüber hinaus, denn man sagt zwar, dass Sie nur einmal im Jahr kommen, aber wir alle wissen doch, dass das ausgemachter Unsinn ist!

Karin 26.01.2006, 20.23 | (0/0) Kommentare | PL

2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalend
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3