Ausgewählter Beitrag

Binnenansichten Düsseldorf

Eine gute Nachricht und ein wenig Freude für diesen Sonntag: Die Düsseldorfbilder sind fertig! Hier geht's zum Fotoalbum. [Ich wollte eigentlich das Bild vom Wibbel als Eingangsfoto hier setzen, aber es geht mal wieder nicht - trotz richtiger Größe.]

Zusatzinfo: Der Spruch vom Wibbel, der auf dem Bild wohl nicht lesbar ist, lautet übrigens:

Streichle den Wibbel
ein kleines Stück,
und Du wirst sehen:
Er bringt Dir Glück!

Nun, vielleicht bringt er mir ja trotzdem Glück, dafür, dass ich ihn mit meiner Kamera gestreichelt fotografiert habe - auch wenn ich ihn leider nicht als Glücksbringer in meinen Blog hineinsetzen kann. ;) Da macht es auch nichts, dass der Schneider in Wirklichkeit ein Bäcker war. Außerdem hat der Arme zu Lebzeiten genug gesessen - und zwar im Gefängnis, unschuldig, für einen anderen, seinen Meister (siehe Link). Na, wenigstens schließt er niemanden von seinem Glück aus... ;)

Karin 16.07.2006, 11.11

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2022
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalend
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3