Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Naturwelten

In Bildern sprechen: V - (mehr als) einen Vogel haben

Endlich komme ich dazu, mit dem nächsten Buchstaben meiner Fotoaktion weiterzumachen. Immerhin bin ich jetzt beim V - das Ende ist also inzwischen in Sichtweite.

Für das V habe ich mir (passenderweise) das Sprichwort "einen Vogel haben" herausgepickt. Das zusätzliche Wortspiel ist übrigens Absicht, wie Ihr gleich sehen werdet.

Ja, ich gebe es zu: Wir haben einen Vogel. Und zwar nicht nur einen, sondern gleich mehrere. Im wahrsten Sinne des Wortes! ...weiterlesen

Karin 28.05.2015, 19.00 | (0/0) Kommentare | PL

Foto des Tages (Makro)

Schon seit langem hatte ich mir vorgenommen, die Ausstattung meiner Sony Alpha 57 Spiegelreflexkamera um ein passendes Makroobjektiv zu ergänzen. Da ich im Winter zumindest draußen wahrscheinlich weniger Gelegenheiten und Fotomotive dafür haben werde, wollte ich es mir unbedingt noch in der hellen und blühenden Saison anschaffen. Gesagt, getan: Heute wurde es geliefert. Um dieses Makroobjektiv handelt es sich dabei.

Wie es mit "neuen Spielzeugen" nun einmal so ist, musste ich es natürlich sofort fleißig ausprobieren. Blätter, Gemüse, Blütenbestandteile, Steine, diverse Strukturen, einige Alltagsgegenstände... Alles, was irgendwie interessant für Makrofotografie aussah, kam mir für meine Testbilder unter die Linse. Weit über 100 Bilder sammelten sich so flugs an.

Nicht alle davon sind perfekt geworden, zumal auch nicht immer die besten Lichtverhältnisse vorhanden waren. Doch es ging mir ja in erster Linie ums Austesten und "Warmwerden" mit dem Objektiv. Viele Motive habe ich mehrmals mit unterschiedlichen Fokussierungen fotografiert, um einen direkten Vergleich zu haben. Alles in allem bin ich aber zufrieden. Auch wenn ich mit dem Makroobjektiv nur bis auf wenige cm (nicht näher) herangehen kann.

Am besten gefällt mir davon dieses Sonnenblumen-Makrobild:



Damit wünsche ich Euch ein schönes und leuchtendes Wochende!

Karin 15.08.2014, 20.46 | (0/0) Kommentare | PL

Cam Underfoot - Pilze



Nachdem ich bei Cam Underfoot nach meinem 6. Beitrag mehrmals ausgesetzt habe, schossen die interessanten Fotomotive hierfür jetzt im Herbst plötzlich wieder - ja richtig: Wie Pilze aus dem Boden!

Im wahrsten Sinne des Wortes:



Um welche Pilzart es sich dabei handelt, weiß ich nicht. Es ist jedenfalls keine Sorte, die ich essen würde - eben weil ich sie nicht kenne (und weil ich sie für nicht essbar halte).

Der Fliegenpilz auf diesem Blogbeitrag ist übrigens auch Cam Underfoot aufgenommen.

Genießbare Pilze habe ich in diesem Herbst natürlich auch schon gesichtet. Nicht nur gesichtet, sondern sogar geerntet und verzehrt.

Karin 10.10.2013, 21.58 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Herbstfarben: Rot und Violett

So langsam zeigt der Herbst wieder seine Farben. Ein paar gelbe Tupfer und andere herbstliche Farben habe ich auch schon gesehen. Heute möchte ich Euch zunächst einmal ein paar rote und violette Eindrücke vom Herbst 2013 zeigen.

Rotes Herbstlaub "mit blauem Anhang"



Diese Ziertrauben und insbesondere ihr Laub leuchten richtig und die Farbenpracht der Blätter weckt - bei mir zumindest - Freude. Die Kombination "Blau-Rot" schaut für mich auch sehr interessant aus. Hier hat die Künstlerin "Natur" wieder ein Meisterwerk geschaffen. Wer unter Herbstdepressionen leidet (aber auch allen anderen), dem kann ich nur empfehlen, im Herbst bei sonnigem Wetter einfach mal rauszugehen.

Zu den Ziertrauben: Nach meiner Erfahrung kann man ruhig eine oder zwei davon probieren, ohne gesundheitliche Schäden davonzutragen (bezogen auf meinen Körper - bei anderen kann ich das nicht beurteilen und will daher nichts verallgemeinern). Aufgrund des sauren Geschmacks, das im Abgang ein leichtes Kratzen im Hals verursachen kann, wird es in meinem Fall bei der einmaligen kleinen Verkostung bleiben. Sie sind somit in kleiner Menge zwar durchaus essbar, aber tatsächlich nicht unbedingt genießbar.

In dieser subjektiv noch relativ frühen Phase ist der Herbst nach meinem Empfinden irgendwie noch eine Übergangszeit: Einerseits zeigen sich mit der Zeit immer mehr Anzeichen des Herbstes, außerhalb der Sonnenzeiten wird es recht schnell kalt, die Blätter beginnen sich zu verfärben und wir können Pilze und verschiedene Früchte (inklusive Nüssen) ernten. Andererseits sieht es an vielen Stellen noch ziemlich grün aus und es blühen noch einige Pflanzen, die jetzt eben noch Saison haben. Für mich ist dieser frühe Teil der schönste Teil des Herbstes. Der Rest, wenn der Herbst langsam in den Winter übergeht und alles in der Natur bis zum nächsten Frühlingserwachen ausstirbt, ist eher der Teil, wo ich es mir am liebsten zu Hause im Warmen gemütlich mache.

Momentan zeigt der Herbst aber noch viel Leben: ...weiterlesen

Karin 01.10.2013, 22.23 | (0/0) Kommentare | PL

In Bildern sprechen - F: Erst kommt das Fressen,



... dann kommt die Moral.

(Bertold Brecht)

Dem Eichhörnchen zum Beispiel muss man dies nicht erst beibringen. Es lebt täglich danach. Mitunter traut es sich dafür sogar ganz nah an den Menschen heran. Zumindest, so lange dieser sich ruhig verhält.

Karin 10.07.2013, 08.10 | (3/1) Kommentare (RSS) | PL

Cam Underfoot 5 - nachgereicht



Am Wochenende kam ich bei einer Wanderung in meiner Region endlich mal wieder zu einem interessanten Cam Underfoot Bild.

Verschlungene Wurzeln:



Irgendwie wirken die Wurzeln aus dieser Perspektive wie die Riesenarme eines Kraken, der schon lange kein Wasser gesehen hat.

Oder vielleicht sind es ja auch die Füße eines Ents. Mal sehen, ob er beim nächsten Mal noch da ist, oder ob er weitergewandert ist...

Karin 20.05.2013, 23.11 | (3/1) Kommentare (RSS) | PL

Cam Underfoot IV



Es ist mal wieder soweit: Cam Underfoot ist heute angesagt. Von mir gibt es in diesem Rahmen diesmal wieder etwas aus dem Bereich Natur. Beim nächsten Mal wird es allerdings nichts mehr aus der Vogelwelt zu sehen geben, sondern etwas anderes. Versprochen.

"Mein lieber Schwan," dachten die Wildgänse - und suchten unbehelligt weiter nach Nahrung im Fluss.



Dann wurde einer von ihnen auf diese flügellose Zweibeinerin aufmerksam.

"Was ist das bloß für ein eckiges schwarzes Ding, was die in der Hand hält, genau in meine Richtung?" ...weiterlesen

Karin 10.04.2013, 22.44 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Frühling und Cam Underfoot III - Auf Augenhöhe mit Mandarinenten

Eines der ersten Anzeichen von Frühling - etwa zu der Zeit, wo auch die Krokusse und Schneeglöckchen bereits ihre Köpfe aus der Erde recken - macht sich akustisch durch melodiöses Vogelgezwitscher bemerkbar. Wenn nicht mehr nur die Spatzen oder Krähen zu hören sind, sondern immer mehr Singvögel bei sonnigem und halbwegs warmem Wetter ihr Lied singen und der Specht wie verrückt auf die Baumstämme einhämmert, um eine potentielle Partnerin anzulocken, dann weiß ich: Der Frühling ist in Reichweite!

Visuell zeigt sich der Beginn dieser Jahreszeit hingegen erst allmählich. Anfangs gleicht die Suche nach dem Frühling mit den Augen oft dem Eiersuchen zu Ostern. Umso mehr freue ich mich über jede Spur, die ich davon entdecke. Jedes Mal, wenn ich eine weitere Entwicklung in der Natur bemerke und es nach und nach immer grüner und bunter wird, wächst meine Zuversicht.

Viel offensichtlicher ist der Frühlingsanfang in der Tierwelt bemerkbar. Die Tiere werden generell agiler und beginnen, sich speziell um die Partnersuche und den Erhalt ihren eigenen Art zu kümmern. Das alles wird untermalt von dem oben erwähnten Frühlingskonzert, bei dem einem garantiert das Herz aufgeht.

Aber nun zu meinem Cam Underfoot-Fotobeitrag für März: ...weiterlesen

Karin 10.03.2013, 18.37 | (6/1) Kommentare (RSS) | PL

Herzblatt und Herbst-Winter-Impressionen

Heute möchte ich Euch mal wieder mit einem Montagsherz beglücken. Diesmal eines, das man in dieser Farbkomposition nur in der aktuellen Jahreszeit, und auch nur für bestimmte Zeit, erblicken kann:



Habe ich jemals schon mal erwähnt, dass ich den Herbst mag? Ja, sicher, diese Farbenpracht ist - wie alle saisonalen Phänomene - vergänglich, und der Winter steht vor der Tür... Dennoch genieße ich diesen Anblick. Überhaupt genieße ich die Vorteile ein jeder Jahreszeit.

Manchmal scheinen sich die Jahreszeiten auch zu vermischen. In den letzten Jahren scheint das nach meinem Eindruck sogar öfter als sonst zu geschehen. Hier noch ein paar Eindrücke von meinem sonntäglichen Spaziergang, die ich unbedingt festhalten musste. ...weiterlesen

Karin 29.10.2012, 20.05 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Mo(h)ntagsherz

Heute möchte ich mal wieder ein Herz mit Euch teilen:



Eigentlich wollte ich ja nur den Mohn fotografieren... Doch erst beim Knipsen fiel mir auf, dass die Blüte in dieser Perspektive ein Herz bildet.

So hat alles seine verschiedenen Betrachtensweisen, und genau das ist oft das Interessante daran. Und wenn Euch einmal alles Schwarz erscheint, genügt es oft einfach nur, den Blickwinkel zu wechseln. Dann wird es wieder hell.

Damit wünsche ich Euch einen leuchtenden Start in die Woche!

Karin 11.06.2012, 07.00 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

2017
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält.
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalender
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3