Ausgewählter Beitrag

Sagt mal... kennen die mich?

Als ich diesen Graphologietest bei Birgit fand, musste ich das gleich mal machen. Und bin erstaunt:

Die Deutung der Handschrift brachte folgendes Ergebnis:


Karin Scherbart gibt sich sehr beherrscht bzw. diszipliniert und besitzt einen ausgeprägten Ordnungssinn.

Sie ist sinnlich, warmherzig, gemütlich und phantasievoll.
Im Großen und Ganzen wirkt sie gelassen bis uninteressiert, wenn sie aber von einer Sache überzeugt ist, überrascht sie ihre Umwelt durch ihr überschwängliches und begeisterungsfähiges Auftreten.

Karin Scherbart ist ein sehr gefühlsbestimmter Mensch. Oft werden Entscheidungen gefühlsmäßig gefällt, obwohl bei rein rationeller Überlegung eine andere Entscheidung die richtige wäre.

Karin Scherbart ist überdurchschnittlich intelligent. Nüchtern und zweckmäßig bewältigt sie ihre Aufgaben.

Sie arbeitet sehr genau und zeichnet sich durch rationales, analytisches Denken aus.

Sie ist ein sehr humorvoller Mensch, bemüht sich, mit diesem Humor niemanden zu verletzen.

Karin Scherbart wirkt oft etwas nervös und wenig entspannt.

Sie ist ein Dickkopf. Die Umwelt wird regelmäßig mit plötzlich auftretenden Widerständen von ihrer Seite überrascht.

Und das kann ich auch noch zu 97% unterschreiben!!! Ich bin absolut begeistert von diesem Graphologie-Test.

Karin 21.09.2006, 23.37

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

4. von engerling

Hallo Dickkopf :crazy:
Dankeschön für Deinen Besuch auf meinen neuen KreativBlog! ...schade, dass Du nicht für meinen Banner gevotet hast - aber der bessere soll ja gewinnen ...und nicht der Kaffeeschlürfer :engel:
Bei Dir ist ja richtig was los hier! Werd mich mal kundig machen!!
Ich wünsche Dir noch viel Spass mit Deinem Blog!
Liebe Grüssle
engerling
:ideenteddy:

vom 22.09.2006, 16.59
Antwort von Karin:

In einem Punkt muss ich Dir widersprechen: Es geht bei der Aktion doch letztlich gar nicht darum, wer "besser" oder "schlechter" ist. Außerdem hast Du doch auch ohne meine Stimme den ersten Platz locker belegt - auch oder gerade als Kaffeeschlürfer. ;) Nochmals herzlichen Glückwunsch, und Danke für Deinen überraschenden Gegenbesuch.
3. von Trick_17

Den Test hatte ich auch schon mal vor einiger Zeit, und war überrascht wie sehr das dann hinkam.. Wo findest du eigentlich diese vielen Tests? :twink:

Dir einen schönen Start in das Wochenende.
LF Evi :smile:

vom 22.09.2006, 13.07
Antwort von Karin:

Wo ich diesen Test gefunden habe, habe ich ja schon geschrieben. :)
Ansonsten gibt es bei Blogthings und Quizilla (dort sogar noch viiiel mehr) eine große Testauswahl. Die vor Tickle.com sind auch meistens gut, aber länger.
Meistens werde ich ja durch irgendeinen Blogger aufmerksam, der einen Test schon mal gemacht hat, und finde dann manchmal spontan noch andere interessante, die ich dann einfach mal mache. Es gibt da eben solche Phasen, wo ich verstärkt so was mache, und dann wieder weniger... na ja, das kennt wohl jeder von uns. Also, das denke ich mal. ;)

2. von Birgit

Boah...97% :-) Volltreffer würd' ich sagen!
LG
Birgit

vom 22.09.2006, 12.52
Antwort von Karin:

Ich habe mir ja auch Mühe gegeben, bei der Analyse so genau wie möglich anzugeben.
Dass die Schrift ein Ausdruck der Persönlichkeit ist, ist ja schon bekannt und wissenschaftlich erwiesen.
Hm, wenn ich das so lese, wäre das vielleicht gar nicht so schlecht, wieder die Graphologie-Prüfung und den handgeschriebenen Lebenslauf bei Bewerbungsverfahren einzuführen. Dann würden die endlich mal sehen, wie toll ich bin! (Den Dickkopf könnte man dann ja als Durchsetzungsstärke umformulieren - aber ich muss hinzufügen, dass ich den hauptsächlich bei Dingen habe, die mich selbst betreffen und mir wichtig sind; anderen Letuen etwas verkaufen hingehen liegt mir ganz und gar nicht.) :)
Allerdings wäre es wiederum von Nachteil für Menschen mit allzu schlimmer Sauklaue... ;) Also lieber doch nicht.

1. von maerzsonne

Hier klicken, wenn Du das liest, kommte es Dir weniger wie ein Kompliment von, teilweise hatte ich das selbe und es sind Widersprüche drin, mal bist Du beherrscht und dann wieder nervös und wenig entspannt? Was bist Du denn für eine?*GGGGG* Ist nicht bös gemeint, Du weißt ja alles nur zur Unterhaltung gedacht. :kringel: Bin wieder weg :angebär: LG Sylvia

vom 22.09.2006, 10.27
Antwort von Karin:

Ich würde sagen, es hängt nicht zuletzt von der Situation, meinen Lebensumständen und einfach meiner allgemeinen Gemütslage ab, ob ich entspannt oder nervös bin. Bzw. manchmal WIRKE ich auch nur so (genau das war ja auch die Wortwahl bei dem Testergebnis, die das offen lässt). Aber da ich ja so beherrscht bin, kann mein Gegenüber das wohl nicht immer unterscheiden bzw. erkennen. ;)
Für mich ist das also kein Widerspruch, sondern hängt einfach nur von verschiedenen Faktoren ab. Man muss da einfach differenzieren - sonst könnte man ja jeden Test bis zur Selbstauflösung auseinander nehmen (es gibt durchaus solche, die Humbug sind, das gebe ich zu; aber bei diesem ist das für mich nicht der Fall).

2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalend
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3