Ausgewählter Beitrag

Versorgungslücken

Dass das Sortiment in Discountern oftmals sehr eingeschränkt ist, ist zwar an sich nichts Neues. Aber im normalen Alltag, wenn man zu faul ist oft nicht genug Zeit hat, um weitere und umständlichere Wege in Kauf zu nehmen, arrangiert man sich oftmals mit dem dortigen Angebot und zeigt sich bei der Gestaltung seiner Ernährung flexibel.
Doch wenn man ausnahmsweise mal etwas ganz Spezielles sucht, dann ärgert man sich doch darüber, wenn man es dort nicht vorfindet. Zu einem anderen Geschäft extra in die Innenstadt zu fahren oder dergleichen, hat man dann auch keine Lust, zumal man dann die ganzen schon gemachten Einkäufe (wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist) entweder mitschleppen oder noch ein zweites Mal losfahren müsste, obwohl man eigentlich zu Hause noch anderes zu tun hat.
Na, was soll's. Dann eben ohne Haferflocken. Dafür sind alle anderen Gesundungshelferlein für meinen Vater sowie die allgemeinen Essensvorräte besorgt. Manchmal muss man eben Kompromisse eingehen. Ich ärgere mich über so etwas nicht, zumal es von Discountern niemals anders zu erwarten war.
Andererseits ist aber auch eine positive Entwicklung zu verzeichnen: In unserem Li*l (Firmenname absichtlich unkenntlich gemacht, weil ich hier keine Werbung mache, die nur gewisse Suchmaschinen freuen würde) wurde neuerdings ein Zeitschriftenregal eingerichtet. Wenigstens dafür muss man dann nicht mehr Umwege in Kauf nehmen oder gar (noch schlimmer) auf Bildung geschweige denn auch auf Un-Bildung, verzichten.


Karin 15.11.2006, 21.21

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalend
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3