Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Bilder

Impressionen

... vom gestrigen Sonntagsspaziergang am Rursee in der Eifel.

Image and video hosting by TinyPic
mit Blick auf Schwammenauel

Image and video hosting by TinyPic

Image and video hosting by TinyPic

Kahlschlag für bessere Aussicht ;-)
Image and video hosting by TinyPic

Karin 30.04.2007, 07.32 | (0/0) Kommentare | PL

Schöne Eindrücke

Damit Ihr jetzt nicht denkt, an dem Ort so kurz vor der deutsch-holländischen Grenze wäre es völlig besch**en (dem ist nicht so), gibt es nun noch ein paar angenehme Bilder aus dieser Kleinstadt.

Die Kirche

Image and video hosting by TinyPic


Altes Pfarrhaus (restauriert)

Image and video hosting by TinyPic


Burgimpression von unten

Image and video hosting by TinyPic


Eingang Burg Rode

Image and video hosting by TinyPic


Ausblick von der Burg

Image and video hosting by TinyPic


Mauerblümchen

Image and video hosting by TinyPic

Karin 30.04.2007, 00.49 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Umsonst (?)

Da sieht man mal wieder den Beweis, wie "viel" das Aufstellen von Hundescheiße-Entsorgungs-Eimern nützt: ;-)

Image and video hosting by TinyPic

Aufgezeichnet am Freitag in Herzogenrath bei Aachen.
Dass der Haufen in dem Fall bereits eingetrocknet war, tut der Aussage natürlich keinen Abbruch. Auf dem Bürgersteig weiter unten im Ort habe ich übrigens zufällig auch einen entdeckt. Glaubt mir, es ist nicht der Einzige. ;-)
Zum Glück bin ich als wachsame Fotobummlerin in keinen hineingetreten.

Karin 30.04.2007, 00.08 | (0/0) Kommentare | PL

Wölfe die Zweite

Der vorige Beitrag handelte ja von einem (fiktiven, der jedoch repräsentativ für viele tatsächlich existierende Wölfe steht) in freier Wildbahn lebenden Wolf. Einem, der das Glück hat, in Freiheit aufgewachsen zu sein und zu leben. Möge dies auch immer so bleiben und als nachdenkenswertes Beispiel für den Fortgang der Wiederansiedelung dieser Tiere sein, und mögen die Menschen die Bedeutung dieser Wiederansiedelung nicht nur verstehen, sondern durch ihr Handeln auch unterstützen. Und nicht die frisch eingewanderten Wölfe abknallen oder so - eine Sache, die mich sehr traurig stimmen würde und wo ich auch keinen Hehl aus meiner Enttäuschung über solche Menschen machen würde...

Hier möchte ich hingegen mal ein Beispiel für das Gegenteil zeigen: Von Wölfen, die gezwungen sind, in Unfreiheit zu leben (und dies auch stellvertretend für andere Tierarten, die dasselbe Schicksal teilen):

Image Hosted by ImageShack.us

Auch die Tatsache, dass sie mit ihrem Schicksal nicht allein sind, macht diesen Aufenthalt im "Gefängnis" nicht unbedingt schöner (besser erträglich vielleicht, aber...):

Image Hosted by ImageShack.us

Irgendwie erinnert mich das an das bekannte Rilke-Gedicht:


Der Panther (durch "Der Wolf" ersetzbar)


Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müde geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein grosser Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf --. Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille --
und hört im Herzen auf zu sein.


Rainer Maria Rilke



... "und hört im Herzen auf zu sein" ...


Ja, wo isser denn hier, der Wolf? ->

Image Hosted by ImageShack.us

Ursprünglich war dieses Bild übrigens gar nicht als Rätselsuchbild gedacht. Aber da an meiner Kamera die Zoomfunktion durch einen Fall des Gerätes kaputt ist, konnte ich eben so manches Fotomodell nur aus der Ferne fotografieren.
Aber aus allem lässt sich natürlich auch etwas Positives ziehen, wie etwa mit diesem Rätsel.
Viel Spaß beim Raten! Denn es ist ja nicht so, dass man ihn nicht entdecken könnte, wenn man genau hinschaut...

Karin 23.04.2007, 21.47 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Ein Feuerwerk der Farben

Zur - leider etwas zeitverzögerten - Feier des 800. Kommentars (das hatte er schon ganz richtig erraten), den sie vor einigen Tagen abgegeben hatte (und zwar hier), möchte ich Euch heute mit ein paar Frühlingsblümchen erfreuen, die ich geknipst habe.
Da ich ja schon lange keine Fotos mehr gezeigt habe, ist das denke ich durchaus etwas Besonderes, dass diesem Anlass angemessen ist.


Gelbe Vergänglichkeit

Image Hosted by ImageShack.us


Weiße Blütenpracht

Image Hosted by ImageShack.us


Rosa Impression

Image Hosted by ImageShack.us


Blau-grüne Periode

Image Hosted by ImageShack.us


Tulpen in Rot-Weiß

Image Hosted by ImageShack.us

Karin 18.04.2007, 08.05 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

De Zoch

... kütt war da! Natürlich am Sonntag auch hier in Düren - was dachtet Ihr denn? :-)
Und jetzt sind auch die Fotos endlich gesichtet und archiviert. Obwohl es ziemlich bewölkt (aber trocken) war, sind die meisten Bilder doch gar nicht so schlecht geworden. Hier einen kleinen Eindruck von der bunten Vielfalt, die es an diesem Ort zu sehen gab.

Süße Früchtchen vom ansonsten eher bescheidenen Karnevalszug in unserem Vorort (praktisch nur wenige Schritte vor unserer Haustür):
Image Hosted by ImageShack.us

Und nun einige Bilder von dem Zug in der Innenstadt, der dieses Jahr (wie noch zu sehen sein wird) im wahrsten Sinne des Wortes - unter anderen Verkehrsmitteln - ganz im Zeichen des Zuges stand.

Motorisierter indianischer Vorspann:
Image Hosted by ImageShack.us

Einige "Bayern" durften natürlich nicht fehlen.
Image Hosted by ImageShack.us

Na, welchem Schiff leuchteten diese Leuchttürme wohl den Weg?
Image Hosted by ImageShack.us

Vielleicht dieser "Yellow Submarine" hier?
Image Hosted by ImageShack.us

Auch Indianer können beizeiten ganz tolle "Gassenhauer" sein. :-)
Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us

Noch ein paar (andere) Indianer.
Image Hosted by ImageShack.us

"Mer losse de Dom in Kölle de Eifelturm NICHT in Paris"... (und nebenbei den Dom auch nicht in Kölle - am vergangenen Sonntag wandelte der nämlich auch auf ähnliche Weise, nur eben noch prächtiger gestaltet, mitten zwischen diesen rosaroten "Schweinen", durch die Dürener Innenstadt. :-)
Image Hosted by ImageShack.us

Tüt-tüüüüüüüüt... (nein, der hier machte eigentlich keine Geräusche, aber das passt grad so schön)
Image Hosted by ImageShack.us

Und nun mal ein anderes Fortbewegungsmittel - auch Nostalgie pur!
Image Hosted by ImageShack.us

Aber JETZT kommt der spektakuläre Höhepunkt...
... etwas für echte Eisenbahn-Fans und -nostalgiker...
Image Hosted by ImageShack.us
Leider ist das Bild etwas unscharf geworden - doch den Prinzenzug wollte ich Euch dennoch nicht vorenthalten. :-)

Danach war natürlich für mich noch lange nicht alles vorbei mit dem Karneval... Einiges vom Zug habe ich dann an anderer Stelle noch einmal gesehen, und auf dem Marktplatz, wo der Zug auch vorbeifuhr, war eine große Tribüne mit musikalischer und unterhaltender Untermalung aufgebaut... Süß fand ich auch, wie manche kleine Kinder als Elefanten, Pandabären und Elche verkleidet auf den Rücken ihrer Väter den vorbeiziehenden Konvoi betrachteten... Ich sah sehr viele bunte und einfallsreiche Kostüme, obwohl insgesamt die Leute weniger farbig verkleidet waren als in den vorigen Jahren...

Dann habe ich noch einige Leute getroffen und neu kennen gelernt, war nach dem Zug noch kurz mit einigen Menschen im Haus der Stadt, und später habe ich noch in der Innenstadt weitergefeiert...

Es war einfach ein klasse Tag. Vor lauter unterhalten und tanzen bemerkte ich kaum, wie die Zeit verging. Und als ich um ca. 7.30 Uhr montagmorgens wieder zu Hause war, war ich wirklich müde und erschöpft, aber glücklich.
Zum Rosenmontagszug im Nachbarort bin ich dann allerdings doch nicht gegangen... den habe ich verpennt, aber das macht nichts. So bin ich wenigstens heute fit und konnte früh aufstehen. Und auch der bis in die Knochen spürbare Muskelkater (nur Muskelkater, kein anderer! ;-)), weil man es ja nicht so gewöhnt ist, schwindet allmählich dahin.

Karin 20.02.2007, 12.15 | (5/4) Kommentare (RSS) | PL

Wenn der Himmel morgens lacht

... dann wird es bestimmt ein schöner Tag! :-)

Image Hosted by ImageShack.us

Eine Morgenimpression, heute fotografiert.

Karin 17.02.2007, 13.08 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Schneeflockenreport

Temperatur: +1° C
Schneefall: stark in dicken Flocken am Morgen, im Laufe des Vormittags immer weniger, im Moment Pause
Schneehöhe: im Garten geschätzte 5 cm auf Tisch und Bänken, auf dem Bürgersteig 1-2 cm höchstens, auf der Straße 0. (partiell schmutzig schmelzender Schneematsch)
Schmelztendenz: in Häusernähe und auf der viel befahrenen Straße hoch
So schaut's bei uns aus der hinteren Spinnenperspektive aus:

Image Hosted by ImageShack.us

Karin 08.02.2007, 12.09 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Familienporträt

Beim Aufräumen fand ich heute dieses mir bekannte Bild meiner Mutter und einige ihrer Geschwister wieder (die ältere Dame ist vermutlich die Oma meiner Mutter):

Image Hosted by ImageShack.us

Das Bild ist aus dem Jahre 1954 und meine Mutter war damals folglich fast 12 Jahre alt.
So, und nun ratet mal, welche von den Mädchen meine Mama darstellt. Ich meine, die Ähnlichkeit dürfte doch sichtbar sein. ;-)

Karin 22.01.2007, 23.34 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Verhext und zugenäht

Image Hosted by ImageShack.us

Einfach nur so...
Die sollen Euch den Wochenstart schön und bunt hexen. ;-)

Karin 21.01.2007, 00.01 | (0/0) Kommentare | PL

2022
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalend
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3