Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Heimat

Wer meint,

Düren wäre immer nur eine unscheinbare graue Kleinstadt, wo kaum etwas los ist, der irrt.

Nachdem in der letzten Ferienwoche die berühmte Annakirmes, dessen Freitagsfeuerwerk jedes Jahr schöner wird, zuende gegangen ist, begeistern an diesem Wochenende die Jazztage alle Zuhörer und Zuschauer.

Wer keinen Jazz mag (oder sowohl das Eine als auch das Andere), dem bietet sich zur selben Zeit auch ein Ritter- und Wikingerspektakel auf Schloss Burgau an. Bei mir ist es praktisch um die Ecke, so dass ich es bequem mit einem Waldspaziergang verbinden kann.

Natürlich ist es eher die Ausnahme, dass in meiner Stadt zwei mehr oder weniger große Events zusammenfallen. Bei diesen beiden Veranstaltungen war es eher Zufall, dass zusätzlich zu den alljährlichen Jazztagen noch das historische Spektakel stattfindet.
Trotzdem sei damit ein Vorurteil, das sich eventuell aufbauen könnte, beiseite geräumt. Es mag zwar schönere Städte geben, aber leben kann man hier auch.

Karin 18.08.2007, 16.33 | (0/0) Kommentare | PL

Ein Stück Heimat

Irgendwie finde ich die folgenden Bilder von Burg Kreuzau (dient heute als Wohnhaus) herbstlich - dabei habe ich sie bereits im August fotografiert.

Da es so schön passt, und damit die Tage trotz rascher schwindendem Tageslicht nicht wirklich kürzer werden, lade ich Euch hiermit ein zu einer bildlichen Reise in einen Teil meiner Heimatumgebung.

Bitte tretet ein:

Image Hosted by ImageShack.us

Ha, reingefallen! Das ist der Ausgang. *gg*

Wenn Ihr mit dieses Späßken verzeiht und trotzdem weitergucken wollt,
dann folgt mir bitte hier entlang:

Image Hosted by ImageShack.us

So, das ist aber nun jetzt wirklich die Frontansicht.

Wie bitte? Von der Seite wollt Ihr es auch noch sehen?
Könnt Ihr haben. Büddeschööön! ;)

Image Hosted by ImageShack.us


Und nun die Innenhofperspektive:

Image Hosted by ImageShack.us


Gehen wir noch ein Stückchen tiefer / weiter hinein - d.h. wenn Ihr mögt:

Image Hosted by ImageShack.us

Aha: Eine Kirche kommt in Sicht.


Image Hosted by ImageShack.us

Nanu? Das ist aber irgendwie nicht dieselbe Kirche...
Stimmt, wieder so eine Überraschung von mir.
Wir haben uns woanders hingebeamt.
Virtuell geht das natürlich. ;)

Nun, wo das ist, habt Ihr sicher unschwer erkannt.
Wollt Ihr noch weitergehen? Nur einmal um die Ecke?

Image Hosted by ImageShack.us

Um dieses wunderschöne Portal hier zu betrachten?
Ach, Ihr wollt auch kurz rein?
Nö. Heute nicht mehr.

Aber Ihr könnt doch auch bei Euch zu Hause eine Kerze anzünden -
damit es dort schön gemütlich wird.
Oder um Euren Abendgedanken nachzuhängen...

Image Hosted by ImageShack.us

Ein bisschen wohltuende Heimatwärme kann ich Euch vielleicht auch hier geben.

Und zum ruhigen Abschluss gibt es eine romantische Nachtansicht vom Rhein.
Sogar der Mond ist schon aufgegangen.

Image Hosted by ImageShack.us

Es ist zwar noch zu früh, um zu sagen: Träumt was Schönes.
Aber inzwischen könnt Ihr ja schon mal die Bilder genießen.

Ich hoffe, dieser kleine Rundgang hat Euch viel Freude bereitet.
Demnächst bekommt Ihr vielleicht noch mehr Binnenansichten von Köln zu sehen.
Doch das wäre dann ein ganz anderer Bilderspaziergang.

Karin 14.09.2006, 20.10 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Binnenansichten Düsseldorf

Eine gute Nachricht und ein wenig Freude für diesen Sonntag: Die Düsseldorfbilder sind fertig! Hier geht's zum Fotoalbum. [Ich wollte eigentlich das Bild vom Wibbel als Eingangsfoto hier setzen, aber es geht mal wieder nicht - trotz richtiger Größe.]

Zusatzinfo: Der Spruch vom Wibbel, der auf dem Bild wohl nicht lesbar ist, lautet übrigens:

Streichle den Wibbel
ein kleines Stück,
und Du wirst sehen:
Er bringt Dir Glück!

Nun, vielleicht bringt er mir ja trotzdem Glück, dafür, dass ich ihn mit meiner Kamera gestreichelt fotografiert habe - auch wenn ich ihn leider nicht als Glücksbringer in meinen Blog hineinsetzen kann. ;) Da macht es auch nichts, dass der Schneider in Wirklichkeit ein Bäcker war. Außerdem hat der Arme zu Lebzeiten genug gesessen - und zwar im Gefängnis, unschuldig, für einen anderen, seinen Meister (siehe Link). Na, wenigstens schließt er niemanden von seinem Glück aus... ;)

Karin 16.07.2006, 11.11 | (0/0) Kommentare | PL

2021
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalend
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3