Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Konsumgöttinnen

Ich bin eine Göttin! ;-)

Na ja... generell bin ich möglicherweise schon länger eine Göttin - wer weiß?

Aber nun bin ich auch noch eine Konsumgöttin!



"Schuld" daran ist (wie sollte es anders sein? *gg*) Twitter. Als ich nichts ahnend routinemäßig diese Seite aufrief, um mich einzuloggen, stieß ich zufällig auf einen Tweet für ein neues Projekt. Und da ich ja sooooo gerne Wein trinke, wurde ich sofort neugierig - und ehe ich mich versah, war es um mich geschehen. Nachdem ich mir das Ganze erstmal ein bisschen angeschaut hatte, war ich kurz darauf schon dort angemeldet. Tja... so schnell kann's gehen.

Dabei hätte ich noch vor wenigen Tagen nie gedacht, dass mich das irgendwann einmal interessieren könnte. Zumal schon trnd wider Erwarten anfänglich nicht unbedingt Begeisterungsstürme in mir hervorgerufen hatte. Dort bekam ich nämlich kaum Einladungen - und selten zu Produkten, die mich interessieren; über längere Zeit sogar überhaupt keine. Außerdem scheinen die Bewerbungsfristen bei trnd manchmal etwas kurz zu sein, da es gelegentlich auch vorkam, dass die Bewerbungsfrist bereits abgelaufen war, bevor ich dazu kam, mir ein Projekt erstmal genauer anzusehen.
(Vor kurzem konnte ich mich dort endlich mal wieder um eines bewerben, das mich anspricht - und habe dies auch getan. Bei einem anderen habe ich es nicht mehr rechtzeitig geschafft, mich damit zu befassen. Andererseits möchte ich auch nicht zu vieles auf einmal mitmachen.)

Deshalb finde ich es so gut, dass man bei den Konsumgöttinnen zwei Wochen Zeit hat, sich zu bewerben - oder es sein zu lassen. Und dass es nicht davon abhängt, ob man eine Einladung bekommen hat (wie bei trnd), sondern man sich selbst von dem aktuellen Projekten das aussucht, was man möchte.
Sicher kann dieses Prinzip im Gegenzug dazu führen, dass es mehr Bewerber für ein Projekt gibt und entsprechend die Gefahr, nicht angenommen zu werden, wahrscheinlich größer ist. Doch das ist in Kauf zu nehmen und kann ich akzeptieren, zumal diese Einrichtungen ebenso wie die getesteten Produkte ja kostenlos sind. Außerdem sollte es ja ein Hobby sein und nicht in quasi permanenten Stress ausarten, weil man etwa zu oft so etwas machen müsste. So hält es sich in einem in den Alltag integrierbaren Rahmen. 

Um einiges übersichtlicher als trnd finde ich es auch. In manchem vielleicht ZU übersichtlich bzw. spartanisch:
Jedenfalls finde ich es ein bisschen schade, dass man dort die getätigten Aktionen (inklusive der ausgefüllten Fragebögen etc.) nicht in einer Art Übersicht angezeigt bekommt sowie dass man nicht im Account den aktuellen Stand von Projekten, auf die man sich beworben hat, einsehen kann. Also Dinge wie: Eingang der Bewerbung, Annahme oder Ablehnung, laufendes Projekt, was man schon alles dafür getan hat, abgeschlossen. Ich würde mir auch wünschen, dass man dies ein wenig dort verwalten könnte, um für sich im Überblick angezeigt zu bekommen, was man bei einem Projekt schon gemacht hat, wo man eventuell darüber berichtet hat (z. B. im Blog), etc.

Was haltet Ihr davon? Von solchen Testseiten allgemein, den genannten beiden Beispielen, oder anderen? Welche mögt Ihr am liebsten?

Karin 13.04.2010, 18.36 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält.
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalender
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3