Ausgewählter Beitrag

Chinamafia???

Als dominierendes Thema geisterte es heute durch die Medien, das Radio, den Fernseher und das Internet - das brutale Blutbad in einem niedersächsischen Chinarestaurant.
Aber ob wirklich die Chinamafia dahintersteckt? Als ich davon zum ersten Mal hörte, war mein erster Gedanke, da hätte wohl jemand zu viele Krimis gelesen... Jedenfalls deutet bisher laut dem Artikel in der WELT nichts darauf hin - keine Schutzgelderpressungen, die bekannt wären, etc.
Andererseits bestehen auch keinerlei anders lautende Hinweise bezüglich des möglichen Motivs. Na ja, abwarten.
Schlimm ist es in jedem Fall.
Im Moment möchte ich einfach nur der Opfer gedenken und wünsche auch den Angehörigen viel Kraft (auch wenn die natürlich nicht hier lesen, aber gute Gedanken können niemals schaden).

Karin 05.02.2007, 23.02

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

4. von angela

In der Strasse habe ich gewohnt und auch dort oft gegessen. Es waren ganz liebe Leute. Ich bin ganz Sparachlos.

vom 06.02.2007, 17.31
3. von Trick_17

Hallo Karin,

ich habe die Nachricht auch gelesen, und das eigentlich auch mein erster Gedanke. Andererseits arten Famliendramen immer weiter aus, also kann es vielleicht auch so etwas. Zumal da auch Frauen betroffen sind. Schlimm ist das, wirklich.

LG Evi

vom 06.02.2007, 13.50
2. von Pat

Dieser "Verein" ist nicht zu unterschätzen und hat sich in Deutschland /Europa bereits niedergelassen. Mich würde es nicht wundern, wenn viele Chinarestaurant als Deckmäntelchen fungieren. Die Welt wird immer schlímmer - oder wir erfahren mehr davon. Manchmal macht mir das Angst.
LG Pat

vom 06.02.2007, 10.00
1. von CeKaDo

"Sowas gibt es doch nur in Krimis" ist die Fehlannahme vieler bürger in unserem Lande. "Wenn Ihr wüßtet" könnte die antwort vieler Menschen lauten, die tagtäglich den Wahnsinn erleben und dennoch oft schweigen.

Ich habe in den vielen Jahren meiner Arbeit dicht an den kriminellen Abgründen viel gesehen und viele Bilder gesehen, die ich früher niemals für möglich gehalten habe.

Heute weiß ich, daß jedes Verbrechen, daß jemals in irgendeinem Krimi stand, schon tausende Male und millionenfach begangen wurde und noch begangen wird.

Und auch Deutschland beherbergt unzählige brutale Vebrecherorganisationen, deren Logistik und Organisation stärker und schneller ist, als es unsere Sicherheitskräfte jemals sein werden. Die von unseren Bürgern ungeahnte Macht einer dieser Organisationen "durfte" ich oft genug live erleben.

Und ich wünsche niemanden, jemals den "falschen" Mitbürger tödlichst zu beleidigen. Gewollt oder ungewollt - die Konsequenzen könnten ähnlich aussehen wie jetzt in Sittensen. Dieses behrbergt mehr Böses als wir glauben wollen. Dagegen sind korrupte Politiker ein Windei.

vom 05.02.2007, 23.22
2021
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalend
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3