Ausgewählter Beitrag

Frühjahrsputz-Aktion: Tag 3 - Bügelstapel-Verkleinerung I



Weil am Tag diverse andere Dinge anstanden, darunter auch außer Haus, kam ich erst abends dazu, mich einer Aufgabe im Rahmen des Frühjahrsputzes zu widmen.

Ich beschloss, dass es nach zwei Putzaufgaben ruhig mal etwas Abwechslung sein durfte, zumal mein Bewegungsdrang obendrein bereits an der frischen Luft befriedigt worden war.

Also habe ich damit begonnen, dem Bügelberg so richtig zu Leibe zu rücken. Das Ziel ist, ihn in nächster Zeit komplett abzutragen. Heute bin ich diesem in unterhaltsamer Begleitung durch den Fernseher immerhin ein bemerkbares Stück näher gekommen.

Indes liegen die Spuren von Xynthia auf den hiesigen Wegen noch immer teils wie Mikadostäbe quer:

Image and video hosting by TinyPic

Ja, so groß wie das Chaos in der Natur ist das menschliche meistens doch nicht! Schon gar nicht das in irgendwelchen Menschenbehausungen. Außerdem ist das verglichen damit doch viel leichter zu bezwingen.

Gestapeltes Chaos:

Image and video hosting by TinyPic

Sooo hoch ist mein Bügelberg bei weitem nicht. *lol*

Karin 03.03.2010, 23.28

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Elke

Deine Beiträge zum Frühjahrsputz sind jedenfalls witzig und so schön mit Fotos untermalt. Ich habe heute festgestellt, dass die Aktion für mich eher doch nicht in Frage kommt, denn ich bin sowieso fast täglich am Putzen und Bügeln. Immerhin habe ich heute ebenfalls Bügelkörbe geleert (und die Waschmaschine produziert schon wieder Nachschub).
Lieben Gruß und bleib fleißig -
Elke

vom 04.03.2010, 16.53
Antwort von Karin:

Also, mir hilft es in jedem Fall, da bei einigen Tätigkeiten sonst meine Motivation eher gering wäre. Gerade heute habe ich einen enormen Schaffensschub gehabt, mit dem nun alle wichtigen Sachen erledigt sind und eine relative Ordnung (d. h. in den Schränken gäbe es schon noch einiges zu sortieren) hergestellt worden ist.

Ob ich wirklich 30 Tage lang irgendetwas finde, bleibt abzuwarten. Aber noch gibt es genug zu tun, inklusive draußen und im als Rumpelkammer dienenden Obergeschoss (falls ich das miteinbeziehe - aber irgendwann wollte ich das schon ausmisten).

2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält.
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalender
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3