Ausgewählter Beitrag

Frühling und Cam Underfoot III - Auf Augenhöhe mit Mandarinenten

Eines der ersten Anzeichen von Frühling - etwa zu der Zeit, wo auch die Krokusse und Schneeglöckchen bereits ihre Köpfe aus der Erde recken - macht sich akustisch durch melodiöses Vogelgezwitscher bemerkbar. Wenn nicht mehr nur die Spatzen oder Krähen zu hören sind, sondern immer mehr Singvögel bei sonnigem und halbwegs warmem Wetter ihr Lied singen und der Specht wie verrückt auf die Baumstämme einhämmert, um eine potentielle Partnerin anzulocken, dann weiß ich: Der Frühling ist in Reichweite!

Visuell zeigt sich der Beginn dieser Jahreszeit hingegen erst allmählich. Anfangs gleicht die Suche nach dem Frühling mit den Augen oft dem Eiersuchen zu Ostern. Umso mehr freue ich mich über jede Spur, die ich davon entdecke. Jedes Mal, wenn ich eine weitere Entwicklung in der Natur bemerke und es nach und nach immer grüner und bunter wird, wächst meine Zuversicht.

Viel offensichtlicher ist der Frühlingsanfang in der Tierwelt bemerkbar. Die Tiere werden generell agiler und beginnen, sich speziell um die Partnersuche und den Erhalt ihren eigenen Art zu kümmern. Das alles wird untermalt von dem oben erwähnten Frühlingskonzert, bei dem einem garantiert das Herz aufgeht.

Aber nun zu meinem Cam Underfoot-Fotobeitrag für März:



logo fotoprojekt cam underfoot 2013 gutlicht23 kleiner.jpgZwei Mandarinenten, links ein Weibchen und rechts ein Männchen. Der Flirt hat offenkundig bereits begonnen. Ob die beiden auch ein Paar werden? Auf dem Bild sieht es jedenfalls so aus, als ob die Chemie zwischen ihnen stimmt.

Irgendwie ist es ja unfair, dass in der Tierwelt die Männchen oftmals schöner aussehen als die Weibchen. Angeber!

Aber ich bin froh, dass sie (trotz ihres Namens) offenbar bis jetzt von den Chinesen verschont wurden! Im Gegenteil scheint ihre Population an dem Ort, an dem ich das Foto geknipst habe, in letzter Zeit eher noch zugenommen zu haben.

Das denke ich übrigens auch manchmal bei bestimmten Pressemeldungen... Erst vor kurzem hielt ich eine Nachricht zunächst für eine Ente aus der Heuteshow oder so. Doch es scheint wirklich zu stimmen, dass ausgerechnet Hartmut Mehdorn Chef des noch nicht eröffneten Flughafens Berlin Brandenburg wird!

Karin 10.03.2013, 18.37

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

6. von moni

Hallo Karin,
dieses Pärchen hast Du aber sehr schön "auf Augenhöhe" erwischt.
Ich bin immer begeistert, wenn ich diese bunten Tiere entdecke und freue mich, dass sie jetzt auch außerhalb der Tiergärten bei uns zu finden sind.
Angenehmen Samstag und liebe Grüße
moni

vom 16.03.2013, 09.09
5. von Madi

Diese beiden Enten zeichnen durch ihr Gefieder schon ein paar leichte Farbkleckse in die Landschaft. Interessant ist auch zu sehen, wie sie dich beobachten.

Madi

vom 14.03.2013, 11.58
Antwort von Karin:

Sieht das wirklich so aus, als ob sie mich beobachten? Das ist mir gar nicht aufgefallen. A.B.Twink.gif Aber stimmt, bei dem Weibchen könnte man es auch so interpretieren. Das Männchen blickt ja eindeutig seitwärts.

Ich hatte für das Cam Underfoot Bild einfach mehrere Bilder fotografiert, da die Tiere doch recht häufig ihre Position wechseln, und habe dann das Beste genommen.

4. von Sabine

Nein, wie süß sind diese beiden denn?? Als wenn die sich gerade unterhalten, welchen Weg sie denn heute gehen sollten... Total niedlich... Schön eingefangen :)
LG Sabine

vom 11.03.2013, 23.21
3. von STEINEFLORA

Die beiden Hübschen scheinen sich ja zu mögen ... sehr schönes Motiv für CU :-) LG Steinflora

vom 11.03.2013, 09.09
2. von katerchen

was ein prächtiges Paar..sie ist für meinen Geschmack auch schön Karin .
LG vom katerchen

vom 11.03.2013, 08.31
1. von andiberlin

Auch ich finde es sehr bedauerlich das in der Menschenwelt die Männchen nicht besser aussehen als die Weibchen.
Mein Leben wäre sonst wohl anders verlaufen! :)

vom 10.03.2013, 18.45
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält.
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalender
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3