Ausgewählter Beitrag

Ich lache mich kringelig :-)

Weil heute Sonntag ist, hat frau ja Zeit, sich mit lustig-sinnfreien Spielchen zu befassen. So wurde ich auf Twitter gerade auf etwas ganz Amüsantes aufmerksam:

Franziska zu Reventlow

(Einfach irgendeinen kurzen Text von Euch reinkopieren und weiterklicken - der Text wird nicht gespeichert! Danach kann das Ergebnis per html-Code da eingefügt werden, wo Ihr es wollt.)

Wer das ist, musste ich natürlich erst googeln. Aber da Franziska von und zu Reventlow von so adliger Herkunft war, kann ich mich damit wohl auch ein wenig geehrt fühlen, oder nicht?

Karin 03.10.2010, 21.22

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

5. von CeKaDo

Ich habe mir die Mühe dieses Tests gemacht. Und zwar mit einem willkürlichen Ausschnitt aus meinen beiden Büchern, indem ich eine hohe Anzahl von Kurzgeschichten durch den Test gejagt habe. Das Ergebnis ist erstaunlich:

Jede meiner Kurzgeschichten stammt aus meinem Hirn. Jede dieser Kurzgeschichten entspricht laut Test jedoch dem Schreibstil eines anderen Autoren. Keine der getesteten 24 Geschichten hat den gleichen Autorenstil, d.h. ich habe für 24 meiner Stories 24 verschiedene Autoren benannt bekommen.

Was soll mir das sagen? Ich bin von unglaublich großer Bandbreite im Stil?

Ich denke darüber nach :weißnicht:

vom 04.10.2010, 18.49
Antwort von Karin:

Ich finde auch, dass dieser "Test" alles in allem wieder einmal ein Zufallsgenerator ohne bestimmte Logik ist.

Mit Sicherheit sagt mir Dein Ergebnis nur eines: Es stehen auf jeden Fall mindestens 24 Autoren dort zur Auswahl.

4. von Katinka

Das ist ja witzig, ich werde es gleich mal ausprobieren ;-)

Liebe Grüße und einen schönen Wochenbeginn
Katinka

vom 04.10.2010, 13.42
Antwort von Karin:

Dir auch einen schönen Wochenbeginn! Hier ist im Moment übrigens immer noch allerschönstes Wetter.  
3. von Anne

Ha, das ist witzig. Habe gerade einen meiner Gedichttexte dort eingegeben. Demnach schreibe ich wie Nietzsche, Thomas Mann und Heinrich Heine. Natürlich habe ich gleich drei Texte benutzt um zu sehen, was sich verändert :blinky:
Danke für den sinnfreien Link!

LG
Anne

vom 04.10.2010, 07.24
Antwort von Karin:

Hm, da hätte doch Goethe eigentlich besser gepasst. Der schrieb doch auch oft in Versen.
Na ja - über die  nicht vorhandene Logik solcher Tests  zu grübeln wäre wahrscheinlich Zeitverschwendung. Aber gerade das macht sie oftmals so lustig.  
2. von Viola

Schon komisch - ich habe verschiedene Texte von mir eingegeben. Kurioserweise kommt mehrmals dabei der Nietzsche raus, einmal Freud und Charlotte Roche ist auch im Bunde - schon probiert?
Schreibst Du immer gleich?

vom 04.10.2010, 06.50
Antwort von Karin:

Ich habe es einmal mit einem Auszug aus einer Rezension von mir probiert - und zweimal mit einem völlig sinnfreien Getippsel. Im Falle von Letzterem kamen jeweils zwei unterschiedliche Schriftsteller aus ähnlichen Regionen heraus.  Sollte mir das in Hinblick auf den Test zu denken geben?


1. von Sandy

Hab ich heute auch schon gemacht ;o)
Mal schaun, ob ich es morgen einfüge *gg*

Die Franzi kenne und kannte ich nun aber nicht.

Schönen Abend noch
Sandy

vom 03.10.2010, 22.08
Antwort von Karin:

Ich habe den Namen "Franziska" bis jetzt immer mit DER Franzi in Verbindung gebracht. *lach* Wobei ich finde, dass die sich sehr verändert hat, seit sie nicht mehr schwimmt. schlaumeier.GIF   
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält.
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalender
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3