Ausgewählter Beitrag

Neues vom Kater

Der Tierarztbesuch ergab, dass er weder einen Chip noch eine Tätowierung hat, somit nicht registriert ist. Dafür wurde bei ihm ein fiebriger Schnupfen festgestellt, der zunächst auskuriert werden muss. Die Genesung dauert laut Tierarzt ca. 2 Wochen; er bekam ein Antibiotikum. Erst, wenn der Schnupfen ausgeheilt ist, können die erforderlichen Impfungen vorgenommen werden.

Nun heißt es also abwarten und ihn so gut es geht pflegen. Ich bin aber optimistisch, denn er scheint ein recht robustes Kerlchen zu sein. Ich habe ihn nach dem Hinlegen auf sein inzwischen gewohntes Kissen, das auf einem Stuhl liegt, eine Decke locker umgelegt, damit er es wärmer hat und zugleich seine Bewegungsfreiheit gegeben ist. Leider ist es mir aus bestimmten Gründen nicht möglich, ihn 24 Stunden drinnen zu behalten (zum Einen wegen des hohen Katzenstreuverbrauchs, zum Anderen auch teils wegen des Aufwands). Deshalb versuche ich ihm seinen Platz auf der Terrasse so angenehm wie möglich zu gestalten. Zum Glück ist das Wetter zurzeit trocken. Bei Regenwetter werde ich mir noch etwas anderes überlegen müssen. Vielleicht schaffe ich es, ihm eine gemütliche Ecke einzurichten, die er zumindest zu bestimmten Zeiten (wenn ich da bin und Zeit habe und es auch sonst passt) aufsuchen kann. So lange er hier in meiner Obhut ist, muss es irgendwie klappen.

In der Zwischenzeit schaue ich weiter, ob er irgendwo vermisst wird. Bis jetzt war in dem Punkt nichts Neues herauszufinden. In den Vermisstenmeldungen auf den entsprechenden Internetseiten taucht er jedenfalls bis jetzt nicht auf (in der Nachbarschaft vermisst ihn keiner, und Suchplakate sind in der Umgebung auch keine zu sehen). Aber das kann eventuell ja ein wenig dauern. Ich halte auf jeden Fall Augen und Ohren offen und bleibe auch diesbezüglich am Ball. Fundmeldungen sind ebenso geplant, wobei ich natürlich im Falle, dass sich jemand darauf meldet, die nötigen Sicherheitsvorkehrungen einhalten werde, damit er nicht in falsche Hände gerät. Das mit den Fundmeldungen ist mein nächster Schritt, nachdem ich ja nun den ersten Tierarztbesuch erfolgreich erledigt habe.

Ich war übrigens positiv überrascht, wie toll er den kurzen Transport im Katzenkorb mitgemacht hat. Ich hatte mit mehr Widerstand gerechnet. Stattdessen verhielt er sich auch in diesem Punkt nach kurzer Eingewöhnung erstaunlich brav. Natürlich bin ich auch mit viel Ruhe vorgegangen, was wohl das Vertrauen in diesen Vorgang stärkte.

Beim Futter werde ich sicher noch ein wenig experimentieren müssen, was ihm schmeckt. Die Nassfuttermarke, für die ich mich zuerst entschieden hatte, ist nicht gerade das Gelbe vom Ei. Und immer nur Trockenfutter (was er lieber frisst) wäre wohl auch nicht gut. Ab und zu gebe ich ihm zur Abwechslung ein paar Häppchen gekochtes Fleisch von meinem Essen ab, damit er einen ausreichenden Fleischanteil zu sich nimmt. Geflügel mag er. Sogar ein wenig Brot oder ein Stück von bestimmten, geschmackvolleren Käsesorten zum Probieren nimmt er gerne an. Vielleicht probiere ich mal eine Variante selbst gemachten Katzenfutters aus. Das wäre vielleicht besser, als eine Reihe verschiedenen Nassfutters auszuprobieren, das zumindest eine gewisse Qualität aufweist und dabei nicht zu teuer ist.

Karin 08.10.2013, 22.40

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von kalle

Hallo Karin, das hört sich ja gut an. Wegen eines Unterschlupfes genügt für den Anfang ein Karton mit deiner Decke oder einem Handtuch. Darauf stehen allen katzen zum Verstecken :).Wir haben unserem Kater noch ein richtiges Häuschen für den Winter gekauft, damit er sich darin zurückzeihen kann. Er ist ebenfalls Freigänger, und meist nachts unterwegs.

Gebratenes Hühnerfleisch ohne Knochen, gebratenen Fisch ohne Gräten oder gekochtes Ei (nur das Eigelb) mögen sie sehr gern. Und ab und an einen Löffel Naturjoghurt oder Camembert. Auch Parmesan liegt in der Leckerli-Liste auf den vorderen Rängen ;).

Bin gespannt, wie es weitergeht, liebe Grüsse Kalle

vom 09.10.2013, 13.22
Antwort von Karin:

Karton ist eine gute Idee. Er müsste dann nur an einem trockenen und sicheren Plätzchen stehen.
2019
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält.
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalender
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3