Ausgewählter Beitrag

Taschenuhr

uhrlogo.jpgIn meinem heutigen Uhrenbeitrag möchte ich Euch ein Exemplar zeigen, deren Typ um einiges älter ist als die zuvor präsentierte. Taschenuhren kamen nämlich erstmals Anfang des 15. Jahrhunderts auf. Zu dieser Zeit konnten nur Adlige und sonstige Reiche sie sich leisten, so dass sie - wie heute die Rolex o. Ä. - auch ein Statussymbol darstellte. Sie waren die ersten, die mit Federantrieb betrieben (also zum Aufziehen) waren. Vorher gab es lediglich Uhren mit Gewichten, welche natürlich nicht transportabel waren. Insofern kann man die Taschenuhr sicherlich als einen Vorgänger der (zuerst noch mechanischen, bis solche mit Quarz auf den Markt kamen) Armbanduhr bezeichnen. Oder was meint Ihr?



Bei dieser Taschenuhr hier handelt es sich offensichtlich um eine Savonette - nicht zu verwechseln mit der französischen Toilettenseife.

Die erste Taschenuhr wurde 1504 vom Nürnberger Peter Henlein gebaut, welcher übrigens auch das Nürnberger Ei erfunden hat (und nicht erst die Dresdner, die diesem Ei einen Platz gewidmet haben).

Karin 06.05.2011, 18.33

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2020
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalend
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3