Ausgewählter Beitrag

Utopia isst eine Scheibe ;-)

... und noch eine, und noch eine ...

Davon:

Image and video hosting by TinyPic

Was hier oberflächlich betrachtet eher wie eine normale Pizza aussieht, soll in Wahrheit Flammkuchen sein. Nach Art des Hauses, versteht sich. In rechteckiger Form, so wie es nun mal auf ein Blech passt. Und etwas reichhaltiger belegt, als man es im Restaurant bekäme. *g*

Gemacht war es eigentlich für zwei erwachsene Personen mit gesundem Appetit, darunter eine betagtere. Wir haben allerdings nur die Hälfte geschafft, so dass ich mit Fug und Recht behaupten kann, dass bis zu vier nicht allzu ausgehungerte Leute davon satt werden könnten. Ansonsten hat man halt etwas länger davon, kann sich auch zwischendurch noch einen kleinen Imbiss gönnen oder hat schon die nächste Mahlzeit fertig.

Hier nun das Rezept.

Man nehme:

300 g Mehl
150 ml Wasser
1 Ei
4 EL Olivenöl
1/2 TL Salz

und mische diese Zutaten zu einer homogenen Teigmasse.

Dann decke man die Schüssel mit dem Teig mit Alufolie ab und stelle diese ca. 1/2 Stunde in den Kühlschrank. Es kann auch gerne mehr sein.

In der Zwischenzeit heize man den Backofen auf 250° C Umluft vor und bereite die Zutaten für den Belag vor:

3 Lauchzwiebeln
150 g Speck (ungefähr - ich habe zwei Schwarten Bauchspeck genommen, was 1/2 Packung entsprach)
2 rote Paprika
eine 3/4 Packung frische Champignons
1 Becher Schmand
1 Packung geriebener Mozzarella (200 g)
etwas Salz und Pfeffer
weitere Gewürze, z. B. Basilikum

Nachdem man das Gemüse gewaschen hat, schneide man die Lauchzwiebeln klein, entkerne die Paprika, schneide sie auf und ebenfalls klein. Die Pilze schneide man erst in Scheiben und dann die großen Stücke ggf. noch einmal in der Mitte durch.
Falls man den Speck nicht ohnehin schon in Würfeln gekauft hat, zerkleinere man diesen zu solchen.

Mittlerweile müsste der Teig auch schon lange genug geruht haben. Zeit für seinen großen Auftritt!

Also verteile man ihn auf das mit Backpapier ausgelegte Ofenblech.

Und nun folgt der wohl schönste Teil: Das Belegen!
Zuerst bestreiche man den Untergrund mit Schmand. (Wahlweise kann auch Crème Fraîche oder Sauerrahm genommen werden, so wie es gerade passt. Varianten sind beim Belag ohnehin unbeschränkt möglich - der Phantasie und dem Geschmack sind praktisch keine Grenzen gesetzt.)
Ich habe über die Schmandschicht noch ein wenig Gewürze gestreut.

Anschließend verteile man nacheinander den Speck, die Paprika und die Champignons etwa gleichmäßig über die Teigfläche. Obendrauf kommen die Lauchzwiebeln und zum Schluss eine Packung geriebener Mozzarellakäse.

Das Ganze schiebe man in den Backofen und lasse es ca. 10 Minuten auf mittlerer Schiene goldbraun backen.

Ich persönlich mag es am liebsten, wenn es gut durch ist. Nach 8 Minuten sah mir alles noch zu weich und keineswegs knusprig aus. Länger als 12 Minuten sollte man den Flammkuchen aber auch nicht drin lassen.
Mein Ergebnis ist genau so geworden, wie ich es haben wollte. Lecker!

Karin 08.02.2010, 22.09

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Falk

Das sieht sehr lecker aus! :smile:

So ähnlich sieht auch das Vorgehen aus, wenn ich selber mal Pizza herstelle. Allerdings lasse ich die Eier weg und auch den Schmand. Das mit der Backzeit funktioniert bei mir irgendwie nicht so richtig. Ich muss da immer genau hinschauen und den richtigen Moment abpassen, damit das Ganze nicht zu weich aber auch nicht schon zu dunkel ist.

Ich mache meine Pizzen allerdings auch nicht so dünn, wie das allgemein bei Pizza und auch Flammkuchen als "in" propagiert wird, sondern sowohl der Teig als auch die Schicht, die dann da drauf ist, sind ziemlich dick.

Aus unerfindlichen Gründen kommen mich dann allerdings immer bei solch einem Anlass über Nacht so kleine unsichtbare Gestalten besuchen, die heimtückischerweise meine Hosen und so enger nähen :zustaubzerfall:

Liebe Grüße
Falk

vom 10.02.2010, 11.50
Antwort von Karin:

Ähm... Das ist ja auch Flammkuchen und keine Pizza! Daher der Schmand und der Speck. 
Sowohl Pizza als auch Flammkuchen mache ich auch immer etwas dicker. Vor allem wird das Ganze wie gesagt dicker belegt - auch die Käseschicht ist wohl etwas mehr als im "großer Teller, wenig Inhalt" Gourmetrestaurant.
Mit den kleinen, durchsichtigen Männchen habe ich allerdings nichts am Hut.

1. von Sandy

Guten Morgen,

also ich hätte den Flammkuchen gleich erkannt. Liegt wohl daran, dass ich ihn auch richtig gerne mag.

Sieht richtig lecker aus!

Liebe Dienstagsgrüße
Sandy

vom 09.02.2010, 07.37
Antwort von Karin:

Stimmt: Für das geschulte Auge mag es offensichtlich sein (durch den weiß hervorschimmernden Schmand und die Speckstückchen).
Danke. So lecker, wie es aussieht, hat es übrigens auch geschmeckt!

2019
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält.
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalender
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3