Ausgewählter Beitrag

Gespritzt *gg*

Doch: Es gibt auch Schrottwichtelgeschenke, die zu bestimmten Zeiten durchaus nützlich sein können. Wirklich Schrott ist etwas nur, wenn man rein gar nichts damit anzufangen weiß. Und manchmal kann man ein Schrottwichtelgeschenk sogar zu seinem ursprünglich gedachten Zweck benutzen.

Wie mein diesjähriges zum Beispiel. Mit dem habe ich nämlich heute folgende Leckerei kredenzt:

Image and video hosting by TinyPic

Es handelt sich um Kokosmakronen, welche ich noch zusätzlich mit fertig gehackten Nüssen sowie Marzipan verfeinert habe.

Rechts daneben ist die Tatwaffe: B.R.Blinky.gif das Hauptteil des Schrottwichtelgeschenkes. Was irgendwie gefährlich ausschaut *fg*, ist in Wahrheit eine vollkommen harmlose "Spritzpistole" zur Herstellung von Spritzgebäck und ähnlichen Dingen (etwa auch hübsch rosettenartig oder mondförmig designte Schlagsahne, Baisers etc.). Dazu gehört noch ein Aufbewahrungsbehälter, in dem die ganzen Aufsätze dafür gelagert werden.

Meine Bedienungsanleitung:

Vor der Anwendung steckt man den gewünschten Aufsatz von innen (!) auf. Am Handstück drückt man den vorstehenden Knopf oben, damit man das lange Metallteil in der Mitte des Zylinders hochziehen kann.

Anschließend füllt man das röhrenförmige Innenteil mit dem zu spritzenden Teig oder was auch immer. (Wenn man möchte, kann man das Teil auch für kreative Schöpfungen wie Reliefbasteleien o. Ä. benutzen.)

Zum Schluss der Vorbereitungsarbeit schraubt man beide große Teile, die man hat, zusammen, und schon kann man durch Drücken des Hebels mit der Hand "losschießen". *gg*

Während des Werkelns damit, das heißt mit jedem Druck, schiebt sich das Metallteil ein Stück weiter nach innen und schiebt so den zu spritzenden Inhalt nach vorn.

Das Ganze hört sich zwar etwas umständlich an, aber wenn man das ein Mal gemacht hat, hat man den Bogen schnell raus.

Wermutstropfen oder: Was macht das Ding eventuell doch zum "Schrott"?

1. Mangels Bedienungsanleitung muss man selber herausfinden, wie es funktioniert. Dies kann schon mal einiges an Geduld erfordern (je nachdem, wie viel tüftelndes "Talent" man mitbringt).

2. Einige Aufsätze eignen sich für festere Spritzsubstanzen nicht unbedingt; gelegentlich ist auch mal was verstopft.

3. Die Rillen des Schraubverschlusses sind so beschaffen, dass schnell mal das Teil schief aufgeschraubt wird. Unter Umständen kann sich dies als zusätzliches Ärgernis herausstellen.

4. Wegen der vielen Bestandteile und Ecken, in die man nur mit spitzen Hilfsmitteln hineinkommt (insbesondere die "Schnüssel"!) gestaltet sich die Reinigung ziemlich aufwändig.

5. In der Regel braucht man es höchstens 1-2 Mal im Jahr.

Trotzdem kann ich sagen, dass ich hiermit einen brauchbaren Schrott erwichtelt habe. Immerhin habe ich ihn ein Mal getestet. Nicht zuletzt hätte ich Euch sonst nicht exklusiv über etwaige Tücken in der Anwendung informieren können. Somit war er nicht vollkommen sinnfrei.

A propos "Schrott": Bis zum 24.12. dürft Ihr bei meinem aktuellen Rätsel noch raten, was für einer das ist. So viel Zeit lasse ich Euch noch. Heiligabend werde ich es dann auflösen. Sollte es bis dahin niemand erraten haben, gewinnt natürlich auch keiner. A.CA.Smilewink.gif Also nutzt die Chance, wenn Ihr Überraschungen mögt!

Karin 22.12.2009, 22.49

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

4. von kalle

Hi Karin,

das man damit nur harmlose Plätzchen backen kann, kann ich kaum glauben. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass die Reinigung extrem aufwendig ist :blinky: . Lass dir dennoch die Kokosmakronen schmecken und einen schönen zweiten Weihnachtsfeiertag,

sei lieb gedrückt kalle :knuddel:

vom 26.12.2009, 13.35
Antwort von Karin:

Danke. Ich wünsche Dir auch einen schönen, weihnachtlichen Ausklang.  
3. von SabineLi

Guten Abend liebe Karin und Frohe Weihnachten von uns Beiden. Da ist Dir ja eine tolle Überraschung gelungen. Vielen Dank dafür. Sie sehen nicht nur hübsch aus, nein sie schmecken auch noch gut!
Da staunen wir aber, dass Du Dich wirklich mit dem Ding abgemüht hast.

Wir hoffen Du verlebst schöne Feiertage und läßt es Dir gutgehen!
LG Manuela & Sabine

vom 24.12.2009, 18.24
Antwort von Karin:

Oh. Da war die Post ja mal wieder schnell. 
Schön, dass sie Euch auch schmecken. Und Danke.

2. von Trick_17

Hallo Karin :smile:

Oje, hier war ich schon ein Weilchen nicht mehr. Aber ich komme jetzt erst so langsam wieder...

An Makronen habe ich mich einmal versucht, die wurden irgendwie flüssig :blinky: :blinky:

Ich wünsche dir dann schöne und besinnliche Feiertage :twink:

LG Evi

vom 23.12.2009, 20.53
Antwort von Karin:

Macht ja nichts. Ich habe auch zwischendurch ab und zu Blogpausen, Zeiten, wo ich nicht dazu komme, bei allen zu lesen, oder wo mir das Leben einfach dazwischenkommt. Auf jeden Fall willkommen zurück! 

Die Makronen habe ich nach einem Rezept gemacht - so kann eigentlich nicht viel schiefgehen (sonst hätte ich wahrscheinlich Probleme mit dem Verhältnis der Grundzutaten). Dem habe ich dann meine ergänzenden Zutaten hinzugefügt.

Dir auch frohe und besinnliche Feiertage sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!

1. von Ocean

Huhuu liebe Karin,

*gg* das klingt aber schon etwas kompliziert in der Bedienung - super, daß du das Teil dann letztlich doch ganz professionell einsetzen konntest, und mit einem sehr lecker ausschauenden Ergebnis :) :)

Ich wünsch dir frohe und besinnliche Weihnachtstage und eine rundum schöne Zeit mit allem, was du gern magst,

ganz liebe Grüsse schickt dir
Ocean :)

vom 23.12.2009, 12.54
Antwort von Karin:

Danke!
Ich wünsche Dir auch ein paar frohe und besinnliche Weihnachtstage - vor allen Dingen auch stressfrei! - sowie viele schöne Momente.
LG Karin

2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält.
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalender
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3