Neues vom Kater

Der Tierarztbesuch ergab, dass er weder einen Chip noch eine Tätowierung hat, somit nicht registriert ist. Dafür wurde bei ihm ein fiebriger Schnupfen festgestellt, der zunächst auskuriert werden muss. Die Genesung dauert laut Tierarzt ca. 2 Wochen; er bekam ein Antibiotikum. Erst, wenn der Schnupfen ausgeheilt ist, können die erforderlichen Impfungen vorgenommen werden.

Nun heißt es also abwarten und ihn so gut es geht pflegen. Ich bin aber optimistisch, denn er scheint ein recht robustes Kerlchen zu sein. Ich habe ihn nach dem Hinlegen auf sein inzwischen gewohntes Kissen, das auf einem Stuhl liegt, eine Decke locker umgelegt, damit er es wärmer hat und zugleich seine Bewegungsfreiheit gegeben ist. Leider ist es mir aus bestimmten Gründen nicht möglich, ihn 24 Stunden drinnen zu behalten (zum Einen wegen des hohen Katzenstreuverbrauchs, zum Anderen auch teils wegen des Aufwands). Deshalb versuche ich ihm seinen Platz auf der Terrasse so angenehm wie möglich zu gestalten. Zum Glück ist das Wetter zurzeit trocken. Bei Regenwetter werde ich mir noch etwas anderes überlegen müssen. Vielleicht schaffe ich es, ihm eine gemütliche Ecke einzurichten, die er zumindest zu bestimmten Zeiten (wenn ich da bin und Zeit habe und es auch sonst passt) aufsuchen kann. So lange er hier in meiner Obhut ist, muss es irgendwie klappen.

In der Zwischenzeit schaue ich weiter, ob er irgendwo vermisst wird. Bis jetzt war in dem Punkt nichts Neues herauszufinden. In den Vermisstenmeldungen auf den entsprechenden Internetseiten taucht er jedenfalls bis jetzt nicht auf (in der Nachbarschaft vermisst ihn keiner, und Suchplakate sind in der Umgebung auch keine zu sehen). Aber das kann eventuell ja ein wenig dauern. Ich halte auf jeden Fall Augen und Ohren offen und bleibe auch diesbezüglich am Ball. Fundmeldungen sind ebenso geplant, wobei ich natürlich im Falle, dass sich jemand darauf meldet, die nötigen Sicherheitsvorkehrungen einhalten werde, damit er nicht in falsche Hände gerät. Das mit den Fundmeldungen ist mein nächster Schritt, nachdem ich ja nun den ersten Tierarztbesuch erfolgreich erledigt habe.

Ich war übrigens positiv überrascht, wie toll er den kurzen Transport im Katzenkorb mitgemacht hat. Ich hatte mit mehr Widerstand gerechnet. Stattdessen verhielt er sich auch in diesem Punkt nach kurzer Eingewöhnung erstaunlich brav. Natürlich bin ich auch mit viel Ruhe vorgegangen, was wohl das Vertrauen in diesen Vorgang stärkte.

Beim Futter werde ich sicher noch ein wenig experimentieren müssen, was ihm schmeckt. Die Nassfuttermarke, für die ich mich zuerst entschieden hatte, ist nicht gerade das Gelbe vom Ei. Und immer nur Trockenfutter (was er lieber frisst) wäre wohl auch nicht gut. Ab und zu gebe ich ihm zur Abwechslung ein paar Häppchen gekochtes Fleisch von meinem Essen ab, damit er einen ausreichenden Fleischanteil zu sich nimmt. Geflügel mag er. Sogar ein wenig Brot oder ein Stück von bestimmten, geschmackvolleren Käsesorten zum Probieren nimmt er gerne an. Vielleicht probiere ich mal eine Variante selbst gemachten Katzenfutters aus. Das wäre vielleicht besser, als eine Reihe verschiedenen Nassfutters auszuprobieren, das zumindest eine gewisse Qualität aufweist und dabei nicht zu teuer ist.

Karin 08.10.2013, 22.40| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Lebenswelt | Tags: Katze

Herbstfarben: Rot und Violett

So langsam zeigt der Herbst wieder seine Farben. Ein paar gelbe Tupfer und andere herbstliche Farben habe ich auch schon gesehen. Heute möchte ich Euch zunächst einmal ein paar rote und violette Eindrücke vom Herbst 2013 zeigen.

Rotes Herbstlaub "mit blauem Anhang"



Diese Ziertrauben und insbesondere ihr Laub leuchten richtig und die Farbenpracht der Blätter weckt - bei mir zumindest - Freude. Die Kombination "Blau-Rot" schaut für mich auch sehr interessant aus. Hier hat die Künstlerin "Natur" wieder ein Meisterwerk geschaffen. Wer unter Herbstdepressionen leidet (aber auch allen anderen), dem kann ich nur empfehlen, im Herbst bei sonnigem Wetter einfach mal rauszugehen.

Zu den Ziertrauben: Nach meiner Erfahrung kann man ruhig eine oder zwei davon probieren, ohne gesundheitliche Schäden davonzutragen (bezogen auf meinen Körper - bei anderen kann ich das nicht beurteilen und will daher nichts verallgemeinern). Aufgrund des sauren Geschmacks, das im Abgang ein leichtes Kratzen im Hals verursachen kann, wird es in meinem Fall bei der einmaligen kleinen Verkostung bleiben. Sie sind somit in kleiner Menge zwar durchaus essbar, aber tatsächlich nicht unbedingt genießbar.

In dieser subjektiv noch relativ frühen Phase ist der Herbst nach meinem Empfinden irgendwie noch eine Übergangszeit: Einerseits zeigen sich mit der Zeit immer mehr Anzeichen des Herbstes, außerhalb der Sonnenzeiten wird es recht schnell kalt, die Blätter beginnen sich zu verfärben und wir können Pilze und verschiedene Früchte (inklusive Nüssen) ernten. Andererseits sieht es an vielen Stellen noch ziemlich grün aus und es blühen noch einige Pflanzen, die jetzt eben noch Saison haben. Für mich ist dieser frühe Teil der schönste Teil des Herbstes. Der Rest, wenn der Herbst langsam in den Winter übergeht und alles in der Natur bis zum nächsten Frühlingserwachen ausstirbt, ist eher der Teil, wo ich es mir am liebsten zu Hause im Warmen gemütlich mache.

Momentan zeigt der Herbst aber noch viel Leben: ...weiterlesen

Karin 01.10.2013, 22.23| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Naturwelten | Tags: Herbst, Bilder, Herbstlaub, Pilze, Insekten, Herbstblumen,

Heute zugelaufen

Normalerweise mag ich ja nicht unbedingt unerwarteten Besuch. Zumindest keinen auf zwei Beinen, der möglicherweise noch viel Unnötiges redet und mir ungefragt die Zeit stiehlt.

Ich war auch ein wenig überrascht, als ich im hinteren Wohnzimmer auf der Couch ein neues Gesicht erblickte. Nanu? Wer lag denn da auf dem Sofa? Ich hatte keinen einzigen Tropfen Alkohol getrunken - also konnte ich doch nicht plötzlich einen KATER haben?

Doch! Genau das. Ganz ohne unangenehme Nebenwirkungen, dafür mit einem etwas komischen Dialekt. ...weiterlesen

Karin 24.09.2013, 21.06| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Lebenswelt | Tags: Bilder, Katze,

Brand in Düren - Augenzeugenbericht

Samstag morgens um halb Zehn in Düren: Die Welt ist noch in Ordnung. Im Hause Karin S. beginnt der Tag mit den Vorbereitungen für das Frühstück.

Zwischen ca. 10:05 oder :10 Uhr gerät diese Ordnung ins Wanken. Vom Küchenfenster aus bemerke ich, wie sich der Himmel verdunkelt. Im nächsten Augenblick wird eine rasch größer werdende grauschwarze Wolke von rechts über den Dächern sichtbar. Die Rauchwolke verdeckt anfangs zeitweise die morgendliche Sonne vollständig.

Ich laufe nach draußen und schaue, ob von der Straße aus vom Ursprung dieser Besorgnis erregenden Rauchentwicklung mehr zu sehen ist. Der nächste Schock folgt auf dem Fuße: Ein Firmengebäude in der sehr nahen Umgebung (zum Glück zumindest auf dieser Seite etwas abgesetzt von den Wohnhäusern) steht lichterloh in von dichtem schwarzen Rauch umgebenen Flammen. Natürlich habe ich sofort zu Hause alle Fenster geschlossen.

Inzwischen hat bereits ein Passant mit dem Handy die Feuerwehr gerufen, die auch innerhalb weniger Minuten mit einem Großaufgebot eintrifft. Die Straße muss stundenlang für den Verkehr gesperrt werden, und die Feuerwehrwagen verteilen sich von der Brandstelle bis zum Parkplatz eines anderen Unternehmens ein Stück weiter, schräg auf der anderen Straßenseite gelegen. Es entsteht der Eindruck, als hätte die Feuerwehr sämtliche Einsatzkräfte Dürens für die Löschung des Großbrands eingesetzt. Wie nun in der lokalen Online-Presse zu lesen ist, sollen es insgesamt 200 Feuerwehrleute gewesen sein. ...weiterlesen

Karin 17.08.2013, 16.54| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Neue Welt | Tags: Düren, aktuell, Feuer,

Tipp zum Frühjahrsputz: Gebrauchte Medien, Handys und Tablets verkaufen

Momox.de - Einfach verkaufen.

Vor etwas längerer Zeit hatte ich von meinen positiven Erfahrungen mit dem Ankaufsservice von Momox berichtet. Jetzt im Frühjahr läuft dort aktuell noch bis zum 30. April 2013 eine Aktion, bei der Ihr noch mehr Geld für die von Euch verkauften Sachen erhalten könnt, sofern Ihr erstmalig diesen Ankauf in Anspruch nehmt.

10% Ankaufsbonus bei Momox für Neukunden bei Eintrag für den Newsletter-Empfänger

Das ist sicher eine gute Gelegenheit, mal wieder auszumisten und ein Paket dafür fertig zu machen. Verkaufen könnt Ihr diesem Anbieter neben Büchern, CDs, DVDs und Spielen seit einiger Zeit auch gebrauchte, gut erhaltene Handys und Tablet-PCs. Voraussetzung für den Bonus ist ein Mindestverkaufswert von 10,- €, der mit einigen solcher Medien sehr schnell erreicht ist. Die 10% können nach dem Eintragen in den Newsletter mit einem Gutschein eingelöst werden.

Wie in meinem obigen Erfahrungsbericht bereits erläutert, ist die Vorgehensweise für den Ankauf hier sehr simpel und der Ablauf verläuft reibungslos. Versandkosten fallen keine an, da diese von momox.de übernommen werden. Nach dem Erhalt des Pakets wird der Betrag innerhalb von 48 Stunden auf Euer angegebenes Konto gutgeschrieben.

Es gibt aber noch weitere Gründe, seine gebrauchten Medien und genannten Elektronikgeräte über diesen Anbieter zu verkaufen. So kümmert sich Momox auch um das Recycling defekter Datenscheiben. Auf Wunsch kann der Erlös auch an das Kinderhilfswerk "Die Arche" oder die Aktion "Schulengel" gespendet werden, deren Spenden Kindergärten und Schulen zugutekommt.

Hier entlang geht es zum 10% Ankaufsbonus bei Momox für Neukunden bei Eintrag für den Newsletter-Empfänger

Momox.de - Einfach verkaufen.

Karin 13.04.2013, 21.57| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Neue Welt | Tags: Frühjahrsputz, Aktion, Ankauf, Bücher, CDs, DVDs, Spiele, Handys, Tablets,

2019
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält.
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalender
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3