Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Aktionen

Deutsch - auch für Deutsche

Kürzlich hatte ich mich ja schon in einem Blogbeitrag mit den neuesten Entwicklungen der deutschen Sprache im Ausland beschäftigt. Aber auch hier im "Inland" macht die Sprache unserer Väter immer wieder, teils erstaunliche, teils willkürlich festgelegte oder auch logische, Veränderungen durch (und auch, was in der Zeitung steht, ist nicht immer - grammatikalisch - richtig, wie ich an einem Beispiel heute wieder feststellen musste).

Heute wurde ich hier auf diesen Deutschtest aufmerksam und habe ihn auch selbst durchgeführt. Nun, mit 15/20 Punkten liege ich noch ganz gut im Durchschnitt. Ansonsten erfreue ich mich an einigen neuen sprachlichen Erkenntnissen und gelobe Besserung. ;)

PS: Bei diesem (ausführlicheren) Zwiebelfischtest habe ich hingegen mit 45/60 gepunktet. Auch nicht schlecht. Das meine nicht nur ich:
"Alle Achtung! Sie haben eine Menge drauf! Wenn alle so gut wären wie Sie, bräuchten wir PISA nicht mehr zu fürchten."
Danke für diese Bewertung! :)

Karin 25.10.2006, 21.51 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Ein paar Gedanken zu...

Es ist ja schon mehrmals vorgekommen und war ja auch in den Medien zu lesen, dass rechtsextreme Fußballfans bei bestimmten Spielen ihre Parolen abließen. So etwa beim Alemannia Aachen oder Borussia Mönchengladbach, die jetzt 50.000 € im Fall von Alemannia und 19.000 € im Falle von Borussia Mönchengladbach bezahlen müssen, wie das Sportgericht des DFB entschied.

Jetzt hat der Alemannia auch eine Initiative gegen Rechts gestartet, die ihr unter Anderem angeschlagenes Image, das unter den Aktionen einiger weniger wohl auch sicherlich gelitten hatte, wieder aufpolieren soll.

Der einzige Kritikpunkt, den man vielleicht anfügen könnte, ist der, dass meistens erst dann etwas geschieht, wenn der entsprechende Druck von Außen erst einmal da ist, oder wenn es eskaliert ist (dabei beginnt Rechtsextremismus doch oftmals auch im Verborgenen, in den Köpfen der Menschen etc.). Aber zunächst einmal ist es wichtig, dass überhaupt etwas unternommen wird, dass irgendwo ein Ansatz gesetzt wird. Deshalb finde ich diese Aktion gut.

Und wenn man diesen (natürlich auch verständlichen) Aspekt des Image-Aufpolierens mal weglässt, und auch in Anbetracht der Tatsache, dass ich weder ein Fan dieses Fußballvereins bin noch mich überhaupt für diesen Sport interessiere (außer vielleicht zur WM, aber das hält sich auch in Grenzen), halte ich diese Initiative für vorbildlich.
Sie setzt ein eindeutiges Zeichen, und ich denke, dass man mit der hohen Öffentlichkeitswirksamkeit damit vielleicht doch auch generell etwas zur Bekämpfung von Rechtsextremismus erreichen kann - wenn viele mitmachen, was bisher ja auch schon sehr viele getan haben, wenn man sich die Liste der Unterzeichnenden einmal ansieht.

Wer das also auch unterschreiben kann und will, der darf das gerne hier tun. Wie schon gesagt: Man muss kein Fan sein, um sich für eine gute Sache einzusetzen. Es wird auch keiner in eine Schublade gesteckt, wenn er dort unterschreibt. Und kaufen müsst ihr auch nichts. Also, nur Mut - bzw. Zivilcourage!

Karin 28.09.2006, 22.40 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Keine Patente auf Menschen!

Eine Aktion des Kolpingwerkes protestiert gegen ein Patent auf menschliches Leben, über das das Europäische Patentamt innerhalb der nächsten Monate entscheiden will. Durch das Patent würde legitimiert, dass embryonale Stammzellen zu kommerziellen Zwecken aus dem menschlichen Körper entnommen werden dürfen.
Wer ebenfalls bei der Protestaktion mitmachen möchte, der kann sich hier den Musterbrief herunterladen, unterschreiben und abschicken. Bedenkt bitte, dass je mehr Menschen mitmachen, desto eher kann etwas erreicht werden, weil es dann die öffentliche Meinung umso stärker wiedergibt. Ich denke auch, dass der "Aufwand" demgegenüber ziemlich gering ist - es kostet ja nur 55 Cent Porto und je nachdem weniger als eine Minute Zeit, um zum Briefkasten zu laufen. Für mich eine Investition, die sich lohnt.

Karin 26.09.2006, 18.24 | (0/0) Kommentare | PL

Inspiration

Schon seit dem Start der neuen Blogbattle hatte ich mir vorgenommen, mir etwas Tolles hierfür einfallen zu lassen. Ich ließ diesen Gedanken eine Weile reifen und behielt ihn im Hinterkopf.
Irgendwann heute Nacht oder heute Morgen, als ich mal wach war, kam mir schließlich die zündende Idee dazu, teilweise auch inspiriert durch ein Wortspiel in einem Kommentar. (An dieser Stelle auch vielen Dank an den entsprechenden Verfasser des Kommentars, auch wenn oder weil die Idee ja ganz spontan und nicht vorhersehbar war - aber daran sieht man auch, dass ein Blog durch die Kommentare neues Leben und manchmal auch ungeahnte Inspirationen bekommt ;). )
Am Nachmittag machte ich mich schießlich daran, die dafür benötigten Fotos zu knipsen, die im Übrigen das Ergebnis einer spaßigen Grimassenschneiderei vor dem Spiegel sind (ja, es gibt noch mehr davon, aber für das Bild habe ich natürlich nur die Besten und Ausdrucksfähigsten genommen, soll es doch verschiedene Gesichter und Stimmungen darstellen).
Beim Slogan habe ich lange überlegt; ursprünglich wollte ich etwas Spritziges wie "Garantiert faltenfrei" oder "Utopia hat viele Gesichter" nehmen. Aber dann entschied ich mich für die schlichtere Variante, weil es erstens zu viel gewesen wäre, und zweitens schon visuell/nonverbal - wie ich finde - sehr gut rüberkommt.
Wie auch immer: Das fertige Kunstwerk könnt Ihr bereits jetzt links oben in der Seitenspalte bewundern - damit Ihr nicht allzu überrascht seid, wenn ich später irgendwann unter den Voting-Kandidaten bin. ;)
Mir hat es jedenfalls schon jetzt sehr viel Freude bereitet. Ich bin aber trotzdem mal gespannt auf das Weitere. Einfach aus Neugierde, nicht um zu gewinnen. Ich finde es eben nur toll und freue mich, mitgemacht zu haben. :)

Außerdem habt Ihr so ganz nebenbei nun auch so eine Art "Porträt" von mir, damit Ihr beim Lesen die Texte noch mehr mit einer Person verbinden könnt. Das macht das Ganze doch schon viel persönlicher.

Karin 20.09.2006, 20.04 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

[14.46]

Um diese MEZ-Uhrzeit (08.46 Uhr Ortszeit in NY, dem Zeitpunkt des Einschlags des ersten Flugzeuges) wird weltweit eine Schweigeminute für die Opfer des 11. September 2001 abgehalten werden.
Damit ihr Euch nicht wundert, warum die Welt dann ohne Vorwarnung nein, keine Panik, nicht stehen stehen bleiben, sondern den Atem anhalten wird und es im Büro, auf der Straße, in der Schule oder in der U-Bahn (oder wo auch immer Ihr Euch dann befinden mögt, auch wenn Ihr zu Hause bei eingeschaltetem Radio werkelt o.ä.) plötzlich merk(!)würdig still werden wird.
Ich persönlich werde zu diesem Zeitpunkt nicht nur der unmittelbaren Opfer, sondern auch all der Folgeopfer gedenken und ganz bewusst darüber nachdenken, was sich seitdem alles dadurch in unserem Alltag, in der Gesellschaft, vor Allem aber in unseren Einstellungen gewandelt hat.
Für Euch alle habe ich dazu ja schon weiter unten einen kleinen Denkanstoß gegeben. Vielleicht blogge ich heute Abend auch noch einige Links zum Thema - aber eigentlich könnt Ihr doch alles Wissenswerte selbst im Spiegel online usw. nachlesen.

Karin 11.09.2006, 10.46 | (0/0) Kommentare | PL

Eine wunderbare Begegnung

Heute kam das Blogito in meine Hände. Eine weitere Begegnung, die ich nicht missen möchte und die mir sicherlich noch sehr viel Freude bereiten wird, bevor ich mich wieder von ihm verabschieden muss.
Mein Bericht über meine ersten Erlebnisse damit ist im Übrigen dort zu lesen.
Im Moment bin ich einfach nur sprachlos fasziniert und habe außerdem noch ein paar Dinge zu tun.

Karin 16.05.2006, 17.19 | (0/0) Kommentare | PL

2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält.
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalender
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3