Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Neue Welt

Und geregnet hat es auch

Dabei ist richtig was runtergekommen. Die Kinder von Mutter Natur - wir eingeschlossen - werden sich freuen. Zuvor hatte es immer nur kurz und wenig ergiebig geregnet oder nur trocken gewittert, aber diesmal hat es sich richtig gelohnt. Nach der Dürre der letzten Wochen (auf unserem Rasen war mit bloßem Auge kaum mehr ein Fleckchen Grün zu entdecken) wurde es aber auch mal Zeit. Nun ist alles frisch, und ich wünsche uns allen, dass wir nun auch gut erfrischt in die Woche starten können!

Karin 30.07.2006, 23.46 | (0/0) Kommentare | PL

Vieles wird teurer

Aber alles? Nö. Es gibt auch Ausnahmen von der Regel. [Hier klicken]

Wer sich aber einen neuen Fernseher leisten will, sollte es wohl besser noch in diesem Jahr tun... Oder gar nichts mehr kaufen; aber von irgendetwas müssen wir uns ja ernähren, und nackt können wir auch nicht rumlaufen...
Und wenn erstmal die Mehrwertsteuererhöhung da ist, wird die Statistik so oder so ziemlich erschreckend aussehen. #(

Karin 27.07.2006, 14.49 | (0/0) Kommentare | PL

Gammelquoten und Sommerlöcher

»Gammelquote bei Fleisch bleibt hoch«, lautete die Schlagzeile in unserer heutigen Tageszeitung. Tja, was soll ich dazu sagen... Obwohl bei diesem Wetter Fleisch nicht gerade zu meinen bevorzugten Nahrungsmitteln gehört, sprang mir das Wort »Gammelquote« sofort ins Auge. Treffender hätte man das, wozu ich in den letzten Tagen unter den klimatischen Verhältnissen oft neige, auch nicht ausdrücken können. Und so gibt es doch noch etwas, was mich im Moment mit dem Hammel Gammelfleisch verbindet. Was das Sommerloch in den Medien nicht alles bewirken kann: Da fühlt sich sogar der intellektuelle Leser plötzlich von trivialen und eigentlich nicht neuen Konsumententhemen plötzlich angesprochen - und bekommt gleich darauf ein schlechtes Gewissen, das doch eigentlich eher die Fleischer und andere, die die Gesundheit der Menschen durch mangelnde Qualitätsstandards und -kontrollen gefährden, bekommen sollten. Aber sollen sie das? Hätte die Zeitung dann in Zeiten des Sommerlochs überhaupt noch etwas zu berichten außer wiedergekäuten, abgeklatschten Schmu, der keinen mehr interessiert - außer vielleicht jenen, deren Gammelquote bei durchschnittlichen 35C naturgemäß extrem in die Höhe steigt *gg*?

Nun, ich werde mich jetzt gleich in mein Wasserloch ins Bad verkriechen, und danach findet Ihr mich im absolut PC-freien Garten... Wenn das so weitergeht, breche ich mit meiner Gammelquote diesen Sommer noch alle Rekorde... oder geht es Euch da ähnlich? Sei's drum. Es ist halt so. Man muss auch mal alle Fünfe gerade sein lassen dürfen, ohne sich dafür schämen zu müssen. ;)


Karin 18.07.2006, 19.57 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Eigentlich...

...wollte ich Euch heute schon stolz meine Bildersammlung aus Düsseldorf vorstellen. Aber das schaffe ich heute doch nicht mehr. Zwar sind sie schon groß bearbeitet, was wie immer mehr Zeit in Anspruch genommen hat, als man vorher eingeplant hat. Doch sie sind noch nicht ins richtige Format gebracht, unter dem man es dann sei es komplett in der Yahoo-Fotogalerie, die ich dafür einrichten werde, teils aber auch einige auserwählte hier im Blog wird betrachten können. Ich bitte also um etwas Geduld.
Immerhin habt Ihr so etwas, worauf Ihr Euch hier freuen könnt - falls der Eindruck entstanden sein sollte, ich würde meinen Blog im Stich lassen. Dem ist nicht so, nur habe ich nicht immer die Zeit, all das umzusetzen, was ich gerne möchte. Das kommt aber noch. Es ist also nicht so, dass ich nichts zu schreiben oder sonst zu bloggen hätte. Ideen sind vorhanden und warten nur auf die Umsetzung. Das Sommerloch hat mich noch nicht verschluckt. ;)
Da ich jedoch morgen wieder früh aufstehen muss und ich noch etwas anderes zu tun habe, denke ich mal, dass ich spätestens am nahe liegenden Wochenende genug Zeit fürs Bloggen und kreative Gewerksel (sogar ein neues Wort habe ich gerade erfunden ;)) haben werde.
Bis dahin wünsche ich Euch schon einmal einen schönen Freitag!
Karin

Karin 13.07.2006, 21.56 | (0/0) Kommentare | PL

Innovation: Solarturmkraftwerk

In Jülich ist in dieser Woche in Anwesenheit von Wirtschafts- und Energieministerin Christa Thoben der Startschuss für ein in seiner Art weltweit einzigartiges solarthermisches Versuchs- und Demonstrationskraftwerk gefallen. Das geplante Solarturmkraftwerk hat eine elektrische Leistung von 1,5 MW und soll 2008 in Betrieb gehen. Betreiber der Anlage sind die Stadtwerke Jülich.

»Das Solarkraftwerk ist ein Meilenstein auf dem Weg zur CO²-freien Stromerzeugung. Es bietet die Chance, die technologische Vorreiterrolle NRWs zur Nutzung erneuerbarer Energien weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt zu machen«, unterstrich Ministerin Thoben. Ziel sei es, durch dieses Projekt eine solide Basis für eine kontnuierliche Weiterentwicklung dieser Technologien zu schaffen und die derzeitige Marktführerschaft des deutschen Anlagen- und Maschinenbaus und damit heimische Arbeitsplätze zu sichern, so die Ministerin. Für diese neue umweltfreundliche Technologie gebe es einen stark wachsenden Markt, vor allem in sonnenreichen Ländern. Dort könnten solarthermische Kraftwerke im MW-Maßstab als kostengünstige Option einen erheblichen Teil des zukünftigen weltweiten Strombedarfs decken. (...)


Bei dem Solarturmkraftwerk aus dem Gelände der Stadt Jülich handelt es sich um ein konventionelles Dampfkraftwerk mit »solarer Feuerung«. Die bislang mit Öl, Gas und Kohle befeuerte herkömmliche Brennkammer wird durch eine solare Brennkammer ersetzt. Dabei werden umweltverträgliche betriebsstoffe wie Wasser, Dampf und Luft zum Einsatz kommen. bei Sonnenschein richten sich die Spiegel (Heliostate) so aus, dass das Sonnenlicht auf den Turm reflektiert wird. Durch starke Konzentration der Sonneneinstrahlung entstehen an der Spitze des Turms im so genannten Receiver Temperaturen, wie sie auch bei der Verbrennung von fossilen Brennstoffen auftreten. Dadurch wird im Receiver Luft auf bis zu 1000C erhitzt. Die so gewonnene Energie erzeugt Wasserdampf, der eine Turbine antreibt. Der erzeugte Strom fließt anschliießend in das öffentliche Netz.

Schwankungen im Leistungsangebot der Sonneneinstrahlung sollen mittels eines neuartigen Speichers ausgeglichen werden. Dadurch kann die Stromerzeugung im Kraftwerk unabhängiger von der Sonneneinstrahlung und damit auch verbrauchsorientierter werden. Diese innovativen Komponenten des Kraftwerks sind beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Köln entwickelt und patentiert worden und wurden bereits in Almeria in Spanien erfolgreich erprobt. In Jülich wird nun erstmals das Gesamtsystem aus den Solarkomponenten und den herkömmlichen Kraftwerksteilen entwickelt und getestet. In Zukunft könnte das Kraftwerk bei fehlender Sonneneinstrahlung auch konventionell mit Biomasse betrieben werden. Langfristig ließe sich mit Hilfe der Turmtechnologie sogar der Wasserstoff durch Sonnenenergie erzeugen.

Artikel aus: Super Sonntag vom 09.07.2006


(Die herausgeschnittene Passage enthält ein paar Zahlen und Fakten zu den Kosten, wer daran beteiligt ist und wie es finanziert wurde. Da ich denke, dass es hier nicht so interessant ist, habe ich es weggelassen.)

Karin 09.07.2006, 17.57 | (0/0) Kommentare | PL

3:1

... und dritter Platz für Deutschland. Ich gönne es ihnen!
Toll gemacht (obwohl ich es fast nicht gesehen habe -
den Deutschen vertraue ich auch blind ;))!



So, jetzt fehlt also nur noch das Finale Frankreich - Italien.
Wer hierbei gewinnen wird, ist für mich klar. ;)
Und dann haben wir's hinter uns.

Karin 08.07.2006, 22.54 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Schade...

... jetzt müssen sich die Deutschen aus ihrem eigenen Land verabschieden (aber zum Glück nur für die WM ;)). Nun, wenigstens ist jetzt klar, wem ich nach diesem Ausscheiden weiterhin die Daumen drücke(siehe unten). Und da unsere Mannschaft mit so viel Würde gescheitert ist ihre Niederlage trägt, gibt es zum Abschied und Trost noch einmal das hier:



Ja, dieses eine Mal wedel ich mit der Fahne - wenn auch nur virtuell. Sage winke, winke, denn wacker geschlagen hatten sie sich ja, und waren mit dem Herzen dabei.

Und während ich von der Straße her noch vereinzelt die letzten Hup-, Pfeif- und Stimmkonzerte höre, wende ich persönlich mich schon wieder anderen Dingen zu. Ehrlich gesagt war ich auch eben schon anderweitig beschäftigt, habe nur kurz vor Ende mal reingeschaut und war nicht sehr begeistert von diesem Spiel. Ist doch eigentlich gut, das es zuende ist.

Karin 05.07.2006, 00.09 | (0/0) Kommentare | PL

Hitzefolgen

Mannomann, was nicht alles gehäuft passiert, wenn's wieder mal dauerhaft heiß ist, so wie jetzt im Moment. Beispiele aus Düren (aus der heutigen Dürener Zeitung):

  • Ein LKW-Fahrer bekommt einen Herzinfarkt und baut einen Riesenunfall an einer Straßenkreuzung mit Schäden von geschätzten 12.000 € inklusive Personenschaden (Autobüschen gerammt und Fahrerin verletzt), Verkehrsinsel über- und Ampel umgefahren und stundenlange Absperrung des Unfallsortes, bis die Unfallschäden beseitigt waren.
  • Ein 77-jähriger Kölner Fahrer schläft am Sonntagnachmittag bei Merzenich am Steuer ein, verursacht einen Unfall, bei der eine 40-jährige Fahrerin und ihre Tochter schwer verletzt werden, er selbst aber unbeschadet bleibt.
  • Ein Betrunkener kommt in Lucherberg auf die Schnapsidee, an einem wunderschönen Nachmittag in dem dortigen See zu schwimmen und ertrinkt darin.

Nun, dann kann man ja nur hoffen, dass es wieder kühler wird. Oder Tätigkeiten, die eine hohe Konzentration und einen kühlen Kopf erfordern (wie eben Autofahren oder gar schwimmen) auf vormittags verlegen.

Karin 04.07.2006, 06.58 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

Danke...

... dass Íhr mich so zahlreich und treu besuchen kommt, auch wenn es in letzter Zeit hier nicht allzuviel zu lesen gab (das wird nachgeholt - versprochen. Ihr habt es verdient!).
Vor kurzem erst habt Ihr die 50.000er-Schwelle überschritten (leider weiß ich nicht, wer der 50.000ste Besucher war, denn der hätte ganz bestimmt irgendeine kleine Überraschung von mir bekommen ;)).

Ein guter Anlass, einmal danke zu sagen, nicht nur dafür, dass Ihr da seid (dafür komme ich auch gern in Euren Blogs vorbei), sondern auch für all Eure Kommentare und Shoutboxeinträge, die - natürlich sauberen - Fußabdrücke, die Ihr mir hinterlasst und die diesem Blog erst richtig Leben einhauchen.
Danke auch, dass ich hier in dieser Bloggergemeinschaft sein darf, und das seit nunmehr einem guten halben Jahr.Und jetzt lasst uns die Gläser feierlich erheben, nicht nur auf diese megamäßige Rekordzahl [51921!], die mich selbst überrascht, sondern vor allem auf eine hoffentlich noch lang währende schöne Zeit in dieser Bloggerwelt!

für dich.GIF

Karin 03.07.2006, 20.57 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Abkühlung gefällig?

Es geht wieder aufwärts ... bzw. abwärts, ins Tal des Lebens, wo die erfrischende Quelle in der Sonne glitzernde Lichtperlen hervorsprudelt, die Hoffnung machen. Die Durststrecke meiner Seele ist überwunden. Und wenn es mir wirklich zu heiß wird, ist das nur ein weiterer Grund, mich fröhlich den Wasserfall hinabrutschend ins kühle Nass hinabzulassen.

Nein, ich habe keinen Sonnenstich bekommen, und auch meine Phantasie geht nicht im Fieber mit mir durch (gedenke aber Genesungswunsch sendend denen, die vielleicht welches haben); sondern sende Euch allen, zumeist schwitzenden Gemütern, hiermit ein paar kühlende Gedanken. Bei mir wirken sie auch. I feel good. :)

Und mein PC ebenfalls - dem habe ich gestern passend zum Wetter ein cooles Desktopmotiv gegönnt. Damit er nicht zu heiß läuft. :) Ja, ich vergesse meinen guten alten Kasten nicht, der mir so treue Dienste leistet. (Und mir und meinen Augen tut das Bild auch gut.)



So, und jetzt lasst es Euch gutgehen. ich denke, nach dem Dankeschön-Gruß blogge ich heute nichts mehr. Ich möchte Euch an diesem heißen Tag nicht mit Info überfrachten, hätte auch dazu keine Lust mehr, und mein PC braucht auch seine wohlverdiente Ruhepause. Bis denne! Karin

Karin 03.07.2006, 20.13 | (0/0) Kommentare | PL

2024
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalend
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3