Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Fotoaktion

Macht hoch die Tür

TuerenaktionKalle.gif(das Tor macht weit.)

Aber in der Fotoaktion vom Kalle geht es ja nur um Türen. Obwohl ich durchaus schon einige schöne TORE geknipst habe...

Hiermit möchte ich Euch nun meine erste Tür präsentieren. Es handelt sich um ein tagesaktuelles Bild aus meiner Umgebung und ist für mich auf einem kurzen Spaziergang erreichbar.

Es ist eine seitliche Tür am inneren Palas von Schloss Burgau. In diesem Gebäudeteil sind ab und zu z. B. Kunstausstellungen zu sehen (hierfür muss man allerdings durch eine andere Tür, nämlich der geradeaus vom Zugang, gehen). Über eine Brücke gelangt man dort hinauf.



Am Vorhof befindet sich rechts vom Eingangstor aus gesehen ein kleines Café. Um das Schloss mit dem Wasserteich davor kann man spazieren und verweilen. Der Burgauer Wald ist ein schönes Naherholungsgebiet, das neben Spaziergängern auch von Joggern, Gassigehern und "Leuten, die ihre Skier verloren haben", B.R.Blinky.gif pardon: Nordic Walkern frequentiert wird.

Übrigens: Das ist das erste Bild mit meiner neuen Spiegelreflexkamera, welches ich im Blog zeige. Damit habe ich in diesem Blog auch in diesem Sinne "eine (neue) Tür aufgemacht".

Karin 18.10.2012, 23.26 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

Sonntagsbild

sonntagsbild_logo.jpgNach einer aufwühlenden, aber auch sehr bereichernden Woche voller wichtiger Erkenntnisse, bei der ich unter anderem auch über mich selbst positiv erstaunt bin, habe ich heute mal wieder eine kleine Wanderung unternommen. Und da ich dabei nicht nur stur geradeaus laufe, sondern auch nach links und rechts - oder auch in andere Richtungen - blicke, gab es dabei natürlich auch einiges zu entdecken.

Darunter auch diesen schillernden Käfer:



Sein Panzer scheint gezeichnet zu sein, das Tier lief auf seinen Beinchen recht mühsam - und doch hat er nichts von seiner Schönheit und seinem grünen Funkeln eingebüßt. Und irgendwie gehören diese vermeintlichen "Makel" zu diesem Gesamtkunstwerk eines Lebens dazu.

Die genaue Bestimmung dieser Käferart überlasse ich anderen.

Karin 10.06.2012, 22.07 | (3/1) Kommentare (RSS) | PL

Architektonische Fehlplanung

In meinem heutigen Beitrag zur Falk'schen Fotoaktion "10 Wochen, 10 marode und / oder hässliche Fotomotive" möchte ich Euch ein Motiv aus meinem Heimatort zeigen.



Ich habe es ehrlich gesagt nie verstanden, wie das Papiermuseum in Düren mit dem ansehnlichen, renovierten Altbau (das Leopold-Hoesch-Museum links) derart durch einen Betonklotz-Neubau wie das damit verbundene Gebäude daneben verhunzt werden konnte.

Den meinerseits noch ausstehenden vierten Fotobeitrag dazu habe ich für Halloween vorgesehen.

Damit wünsche ich Euch ein recht sonniges Wochenende!

Karin 28.10.2011, 23.33 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Spanische Hausruine

Wer nach meinem letzten Bild zur Fotoaktion "10 Wochen, 10 marode oder hässliche Fotomotive" gedacht hat, jenes Motiv sei an Marodität nicht mehr zu überbieten, den muss ich leider enttäuschen: Es geht DOCH noch um einiges maroder! A.CA.Smilewink.gif



Tja, dieses Heim dürfte als Unterschlupf schon seit einigen hundert Jahren ausgedient haben... Die einzige Stelle, die eventuell noch rudimentären Regenschutz bieten könnte, dürfte der ehemalige Türrahmen sein. Und das auch nur, so lange kein Wind weht.  

10 Wochen, 10 marode oder hässliche Fotomotive

Das Foto - das ich allerdings keineswegs als hässlich bezeichnen würde - entstand 2007 in Nordspanien, genauer gesagt am Rande des Jakobsweges irgendwo hinter Rabanal del Camino. Solchen eindrucksvollen Ruinen begegnet man im ländlichen Raum dort ab und zu. Ich erinnere mich an eine andere Ruine, an der ich viel früher auf diesem Weg eine Pause eingelegt hatte. Es regt schon ziemlich die Phantasie an, sich vorzustellen, wer einst in diesen Gebäuden, die jetzt nur noch als Überreste vorhanden sind, gelebt haben könnte. Vielleicht eine Großfamilie? Hat möglicherweise einer dieser Räume als Stall für das Vieh, für Schafe oder Hühner, hergehalten? All diese Fragen haben diese Hausruinen zusammen mit ihrem Verfall für immer mitgenommen, so dass dies stets ein Geheimnis bleiben wird.

In diesem Zusammenhang möchte ich Euch noch eine Reiseerzählung eines anderen Jakobspilgers ans Herz legen, welches ich in nächster Zeit noch vorstellen werde.

Ich wünsche Euch ein sonniges Wochenende!

Karin 14.10.2011, 18.02 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Hereinspaziert, hereinspaziert! :-))

Was könnte zum Auftakt der neuen Fotoaktion vom Psycho-Falk passender sein als dieses Motiv:



Sehr einladend... *gg* Na, möchte jemand es wagen, dort einzutreten (falls jemand es schafft, sich dort Zugang zu verschaffen)? Oder dieses - zugegeben etwas in die Jahre gekommene - Etablissement besetzen? Es müssten dann allerdings wohl einige Einschränkungen im Komfort in Kauf genommen werden. Auch könnte es eventuell (höchstwahrscheinlich) insbesondere jetzt zum Beginn der kalten Jahreszeit etwas zugig sein.

10 Wochen, 10 marode oder hässliche Fotomotive

Damit wünsche ich Euch zugleich ein schönes Wochenende!

Karin 07.10.2011, 17.56 | (6/1) Kommentare (RSS) | PL

10 Wochen, 10 "hässliche" oder marode Fotomotive

10 Wochen, 10 marode oder hässliche Fotomotive

Der Falk startet eine neue Fotoaktion, in der es darum geht, als hässlich empfundene oder marode Fotomotive zu präsentieren. Über insgesamt 10 Wochen soll jeweils einmal wöchentlich ein solches Bild im Blog gezeigt werden.

Ich denke, da gibt es sicher einige Dinge, die im Rahmen dieser Aktion ans Tageslicht befördert werden könnten, teils auch diskutable Motive, die etwa zum Nachdenken anregen oder den Blickwinkel verändern könnten.

Ein absolutes NO GO sind hierbei lediglich (verständlicherweise) Personenbilder. Aber auch bei politisch inkorrekten, in diesem Zusammenhang dargestellten Motiven wäre ich persönlich etwas vorsichtig (z. B. Gotteshäuser anderer Religionen und Kulturen).

Ich selbst werde mich an der Fotoaktion in meinem Blog beteiligen und habe auch schon einige abswechslungsreiche Fotomotive dafür im Auge. Am 7. Oktober geht es offiziell los! Wenn Ihr auch mitmachen wollt, wäre es natürlich gut, wenn Ihr Euch auch dort dafür anmeldet - denn nur so können auch die Beiträge verlinkt werden.

Karin 05.10.2011, 19.43 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

24 Wochen, 24 Uhren - Das Finale

Eigentlich wollte ich als 24. Uhr ja etwas Besonderes zeigen. Aber irgendwie ist mir dazu jetzt kein spezielles Fotomotiv eingefallen geschweige denn vor die Linse gekommen. Daher gibt es heute doch nur eine ziemlich gewöhnliche Uhr an einer Grundschule der Umgebung zu sehen. Meine "Trümpfe" habe ich offenbar schon vorher im Verlauf der Blogaktion ausgespielt. A.B.Twink.gif



Zeit zum Lernen ist ja im Grunde lebenslang - und die wichtigsten Lektionen lernt man bekanntlich nicht in der Schule. Zudem hat man im späteren Leben m. E. den Vorteil, dass man sich selber aussuchen kann, was man lernen will und was einen letztendlich weiterbringt.

uhrlogo.jpgNun möchte ich noch ein kurzes Fazit zur Uhrenaktion abgeben:
Es hat auf jeden Fall großen Spaß gemacht, bei dieser Aktion dabei zu sein. Die Frequenz von einmal wöchentlich fand ich persönlich ideal. Auch habe ich immer wieder gestaunt, was für unterschiedliche Beiträge doch zusammenkamen und was für verschiedene Uhrenarten es gibt. Auf manche Ideen für mögliche Fotomotive wäre ich ohne die Aktion sicher nicht gekommen bzw. hätte mein Augenmerk nicht unbedingt darauf gelegt.

Abschließend vielen Dank an Frau Waldspecht für diese tolle Aktion, welche mich obendrein auch zum regelmäßigeren Bloggen animiert hat!

Ich denke, ab jetzt, wo die Uhrenaktion offiziell beendet ist, wird wahrscheinlich auch wieder etwas mehr Abwechslung in meine Blogbeiträge kommen. Im Urlaub hatte ich generell wenig Lust geschweige denn Zeit zu bloggen, aber nun werde ich versuchen, wieder etwas mehr Regelmäßigkeit in meinen Blog zu bringen. Ich weiß, das habe ich schon oft geschrieben, und doch gab es gelegentliche Blogflauten. Missen möchte ich es trotzdem nicht.

Teilweise hat die Tatsache, dass es hier ab und zu etwas ruhiger ist, auch damit zu tun, dass ich meine Schreibenergie unterschiedlich aufteile. Ich kann nun mal nicht auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen, sondern muss meine Prioritäten so setzen, wie es gerade dringlich ist. An Themenmangel liegt es somit auch nicht - nur kann ich eben nicht alles auf einmal umsetzen. Ich neige ja dazu, sehr gründlich und ausführlich zu sein, wenn ich mich einmal einem Thema widme. Entweder richtig oder gar nicht, ist meine Devise. Das ist natürlich auch mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden. Vielleicht sollte ich lernen, meine perfektionistischen Ambitionen zu Gunsten einer höheren Effizienz etwas zu drosseln. Und das Ergebnis dann auch einfach so sein zu lassen, auch wenn es eben nicht perfekt ist und nicht alle Aspekte darin Berücksichtigung finden.

Wie auch immer: Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, und lasst auch mal alle Fünfe gerade sein!

Karin 12.08.2011, 21.45 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Uhrige Vögelei :-))

Meine Uhr Nr. 23 im Rahmen dieser Fotoaktion zeigt ein Modell mit eigentlich twitternden, darauf aber natürlich stummen Wesen:



uhrlogo.jpgBeim Auswählen des Bildes ist mir übrigens aufgefallen, dass auf dem Schriftzug in der Mitte "justaminute" draufsteht. Insofern passt das ja auch in Bezug auf Twitter oder das Internet generell - zumindest manchmal. Jeder hat es sicher schon einmal erlebt, was dann aus dieser "Minute" letztendlich wird... Umso besser, wenn man dann ab und zu auch mal die Zeit im Blick behält.

In dem Zusammenhang möchte ich Euch auch noch ein paar andere "Vögeleien" präsentieren. Ich habe nämlich immer noch ein paar ungezeigte Storchenbilder auf der Festplatte. ...weiterlesen

Karin 05.08.2011, 12.44 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Uhrlaub :-)

Nein, das ist jetzt kein Schriftfehler. Genau das ist gemeint!





uhrlogo.jpgDies ist mein Beitrag Nr. 22 zur Waldspechtschen Uhrenaktion. Noch zwei Mal, dann haben wir es hinter uns - sofern sie nicht verlängert wird. Genug Motive dafür hätte ich ja noch... Ich denke aber, die Besucher werden auch froh sein, wenn hier eventuell wieder etwas mehr Abwechslung eintritt. Oder?

Euch allen wünsche ich hiermit ein schönes Wochenende!
Blogbesuche folgen dann erst später, da ich in nächster Zeit wahrscheinlich nicht so viel online sein werde.

Karin 29.07.2011, 08.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Auch Kitsch kann sexy sein ;-)

Ich wollte im Rahmen der Uhrenaktion auch mal eine richtig kitschige Uhr zeigen. Zur Auswahl stand hierzu auch eine, welche ich persönlich mir niemals ins Wohnzimmer stellen würde und sogar als total potthässlich bezeichnen würde.

uhrlogo.jpgEntschieden habe ich mich aber schließlich für eine andere. Mit dieser möchte ich wiederum zeigen, dass "Kitsch" nicht automatisch gleich "potthässlich" oder "eine Beleidigung fürs Auge" bedeuten muss. Im Gegenteil gibt es durchaus verschiedene Arten von Kitsch, einiges davon durchaus filigran gearbeitet und recht hübsch anzusehen. Auch wenn ich mich damit nicht umgeben muss geschweige denn will, muss ich doch zugeben, dass es darunter auch solche Exemplare gibt, die durchaus etwas an sich haben.

Zum Beispiel dieses Foto-, äh Uhrenmodell aus Porzellan:



Ist zwar vielleicht nicht mehr die neueste Mode, aber es hat doch was, oder?

Karin 22.07.2011, 23.23 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

2020
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalend
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3