Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Lebenswelt

Das Blogger- und Bücherwurmtreffen

... das hier und da und dort angekündigt worden war und im Café Goldmund in Köln-Ehrenfeld stattfand, war wirklich sehr schön.

Ich hätte nur nicht gedacht, dass so viele kommen würden. Dennoch habe ich es geschafft, mich mit einigen zu unterhalten - und das, obwohl ich zuvor noch niemanden aus dieser Runde persönlich kannte. Mit der Zeit, nachdem die ersten gegangen waren, konnte man auch wieder, ohne gegen die Geräuschkulisse anderer Gespräche im Hintergrund anreden zu müssen, sich in einigermaßen normaler Lautstärke unterhalten.

Die Location war auf jeden Fall klasse und hätte natürlich nicht passender sein können. Obwohl wir im Raucherraum saßen, war es selbst für mich als Nichtraucherin angenehm. (Jetzt, wo ich darüber nachdenke, habe ich auch keinen aus unserer Gruppe rauchen geschweige denn Aschenbecher auf den aneinandergereihten Tischen gesehen, doch bei so vielen Eindrücken kann es durchaus sein, dass ich das gar nicht mitbekommen habe.)

Es gab viele interessante Gespräche und sogar einige Anregungen, die sich natürlich nicht nur, aber eben auch, um Bücher drehten. Zwei Autoren (bzw. eine Autorin und ein Autor) waren ebenfalls zugegen. Leider bin ich nicht dazu gekommen, mich im Verlauf des Treffens mit ihnen zu unterhalten, aber zur Verabschiedung habe ich eine davon zumindest einmal gesehen. Hingegen habe ich mich sehr wohl mit einem der Moderatoren der mir bis dahin unbekannten Autorencommunity unterhalten können.

Tja, was soll ich noch sagen? Es war toll, andere Bücherwürmer und teilweise Blogger, aber auch Menschen, die ihre Brötchen damit verdienen, kennen gelernt zu haben. Ich konnte auf jeden Fall einiges an Anregungen aus dem Treffen mitnehmen. Danke an alle, die da gewesen sind und mit denen ich mich konstruktiv unterhalten durfte. Vor Allem bedanke ich mich aber bei den Organisatorinnen, Mandel_Mandy und Frau Bücherkinder.

Karin 07.11.2010, 20.07 | (3/2) Kommentare (RSS) | PL

Blogparade: Schlüsselbund (über Blogger United)

Blogger United

Via Facebook wurde ich auf eine nette Einrichtung aufmerksam, welche die Blogger untereinander noch mehr vernetzt, Blogs bekannter machen kann und wo ab und zu solche schönen Blogaktionen wie etwa Blogparaden ausgerufen werden: Blogger United nennt sich das Ganze. Hier sieht man, welche Blogs bereits dabei sind und wie man mitmachen kann.


Die aktuelle Blogparade zum Thema Schlüsselbund fand ich so interessant, dass ich nun einen Beitrag dazu beisteuern möchte. Grob gesagt geht es darum, seinen eigenen Schlüsselbund im Blog zu zeigen und ein wenig darüber zu erzählen, etwa, welche Bedeutung die verschiedenen Elemente daran für einen selbst haben oder Anekdoten, die damit verbunden sind. Teilnehmen kann jeder bis zum 15.10.2010; am besten schreibt man noch dort einen kurzen Kommentar, wo die Blogparade gestartet wurde, damit derjenige weiß, dass man mitgemacht hat.

Hier ist also mein Schlüsselbund:



Von links nach rechts: 1. Haustürschlüssel, 2. (ein Fahrradschloss-Schlüssel? Keine Ahnung), 3. Schlüssel für eine Geldkassette (wo man allerdings auch andere Dinge reintun kann), 4. Schlüssel fürs lilane Fahrradschloss. ...weiterlesen

Karin 02.10.2010, 16.40 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Kurze Rückmeldung

Nun bin ich endgültig wieder zurück - sowohl im Alltag als auch hier. Die vergangene Woche (bis Dienstag) hat mir sehr gut getan. Jetzt bin ich motiviert, die Dinge anzugehen, die mir möglicherweise bevorstehen (noch ist es offen, aber die Weichen dafür sind gestellt) und die mir hoffentlich wieder eine berufliche Perspektive geben werden.

Ansonsten gibt es von meiner Seite nichts Neues für den Blog zu berichten. Mir fällt auf, dass, wenn ich längere Zeit nicht gebloggt habe, es mich etwas Überwindung kostet, meine Blogfaulheit zu überwinden. Dennoch will ich versuchen, so langsam wieder reinzukommen und regelmäßiger zu bloggen. An Ideen für Themen fehlt es mir ja eigentlich nicht... Nur müssen sie in dem jeweiligen Moment auch irgendwie (subjektiv gesehen) "passen".

Bitte seid mir auch nicht böse, wenn ich nicht mehr so häufig in anderen Blogs kommentiere wie etwa in der Anfangszeit des Bloggens. Ich habe Euch dennoch nicht vergessen. Klar gehört Kommentieren dazu, um in Dialog mit anderen Bloggern zu treten. Wenn man irgendwo still liest, nimmt man die Informationen und Denkanstöße schließlich "nur" für sich selber mit. Ein Austausch findet so nicht statt. Andererseits ist die Masse der Posts und Blogs (oder anderer Beiträge im Internet) mittlerweile so groß, dass man stark selektieren muss, sofern man nicht seine gesamte Freizeit darin investieren will. Und manchmal bleibt eben schlicht keine Zeit, oder man hat andere Prioritäten. Und manchmal muss man sich erstmal selbst sortieren, bevor man sich mit anderen Dingen befasst. Aber seid gewiss: Wenn ich wirklich etwas Wichtiges zu sagen habe, dann tue ich dies auch!

Karin 20.08.2010, 17.52 | (0/0) Kommentare | PL

Momentan

...komme ich leider kaum zum Bloggen. Das liegt zum Einen daran, weil ich zurzeit einige Tage am Stück nicht online bin, und zum Anderen ist mir das Wetter im Moment viel zu schön (manchmal, so wie heute, sogar fast schon ZU warm), um allzu viel Zeit vor dem PC zu verbringen. Aus diesem Grund halte ich die PC-Zeit aktuell am liebsten so kurz wie möglich.

Das soll mich dennoch nicht daran hindern, ein kurzes Lebenszeichen zu geben. Also: Ich lebe noch, mir geht es aktuell soweit gut, und ich bin ausgeglichener Stimmung. Gestern hingegen war nicht so ganz mein Tag; unter Anderem hat mir die Hitze, obwohl ich den erforderlichen Einkauf so kurz wie möglich gehalten habe, zu schaffen gemacht. Dafür habe ich mich dann auch mit einem Eis belohnt. Frau gönnt sich ja sonst nichts. *lach*

Ansonsten wüsste ich nichts Öffentlichkeitstaugliches zu berichten, außer dass die letzte Zeit für mich auf verschiedene Weise recht spannend war. Bedeutendster Wermutstropfen: Ich würde mal wieder gerne wegfahren, was mir zurzeit jedoch leider nicht möglich ist. Hoffentlich dauert das nicht zu lange an.

Euch allen wünsche ich einen schönen Sonntag und eine gute Woche! Ich hoffe, es ist Euch zwischenzeitlich gut ergangen.

Karin 27.06.2010, 14.38 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

Gruß von der Fensterbank und Wochenende

Mit diesem aktuellen Bild von meiner blühenden Nelke im Nachmittagslicht wünsche ich Euch ein schönes Wochenende!



Möge das Wetter über den Sonntag so sonnig bleiben, wie es ist - oder ggf. auch an anderen Orten (z. B. in Bayern) Einzug erhalten!

Vom gestrigen Freitag an bis morgen wird Düren übrigens schauspielerisch ins Mittelalter versetzt. Der Annamarkt im mittelalterlichen Gewand findet alle paar Jahre statt, und es sind verschiedene Vereine daran beteiligt.
Besonders auf den morgigen Umzug bin ich schon gespannt, aber auch auf die Tänze was dort sonst so dargeboten wird. Vielleicht schaue ich mir bei Gelegenheit auch noch die Theateraufführung an. Langweilig wird es mir auf jeden Fall nicht werden.
Das vollständige Programm könnt Ihr dort nachlesen.

Karin 05.06.2010, 16.57 | (3/2) Kommentare (RSS) | PL

Frühjahrsputz-Aktion: Nr. 23 - Großreinemachen



...im neuen Bad, Flur sowie quer durchs Haus.

Da die heutige Putzaktion infolge von Baustellenschmutz "etwas" umfangreicher ausfiel, denke ich, dass ich das getrost als Frühjahrsputztätigkeit nennen kann.

Drei gute Stunden zwischen 10.00 und kurz nach 13.00 Uhr habe ich bereits eine körperliche Ertüchtigung in Form von Böden und Treppe kehren und wischen inklusive anderen, kleineren Putzarbeiten wie Rahmen und Fußleisten hinter mich gebracht.

Später (nach dem Essen) geht es noch weiter, unter anderem mit der Küche. Mal schauen, wie weit ich komme. 2 bestimmte Dinge habe ich auf jeden Fall für heute noch zum Ziel gesetzt. Vor der Schließzeit der Post wollte ich noch kurz in die Stadt was erledigen.

Macht eigentlich noch irgendjemand weiter mit, oder habt Ihr schon alle aufgegeben? *gg*

Karin 07.05.2010, 13.47 | (0/0) Kommentare | PL

Frühjahrsputz-Aktion: Nr. 22 - Riesenschublade

...unterm Bett.



Heute war ich mal wieder motiviert, etwas für meinen persönlichen Frühjahrsputz zu tun.

Vorgenommen habe ich mir (nach einem morgendlichen Auswärtstermin) eine sehr große Schublade, welche unter meinem Bett viel Stauraum bietet - jedoch leider auch teils, weil sie nach oben hin offen ist, in den leeren Zwischenräumen einen Staubmagneten darstellt.

Entsprechend war meine Arbeit in diesem Rahmen in zwei kombinierte Aktionen aufgeteilt: 1. Nach dem Ausräumen am inneren Boden Staub fegen und die in diesem Raum befindlichen Teile abwischen. 2. Die Dinge neu ordnen und ggf. aussortieren.

Besondere Fitzelsarbeit war bei Ersterem, die einzelnen Kassettenfächer des dort verstauten Kassettenaufbewahrungs-Teils aus Holz von Staubflusen zu befreien.

Vor dem Wiedereinräumen der Gegenstände habe ich noch 7 Hand- und 2 kleinere Taschen ausgemustert. Davon landeten 4 wegen sichtbaren Verschleißes direkt im Mülleimer, 4 gut erhaltene und die 2 kleinen habe ich auf Seite gelegt, möglicherweise für Tauschticket. Mal sehen.

Ach ja - meine bereits ausgemisteten alten Schuhe habe ich auch endlich zum Rotkreuz-Container gebracht.

Zur Belohnung konnte ich dann unter anderem ein wenig in Erinnerungen schwelgen... Dazu später mehr.

Karin 27.04.2010, 19.08 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Neues von Utopia (Vermischtes)

Herrlich! Nun scheint der Frühling endgültig und unwiderruflich da zu sein!
Zwar bin ich heute langärmlig draußen herumgelaufen, da zwischendurch doch mal ein Wind aufkam. Teilweise war es mir aber auch wieder etwas zu warm in den Klamotten. Aber besser zu warm als zu kalt.

Ansonsten grünt und blüht es jetzt, als würde die Natur all das nachholen, was in den vergangenen Wochen nur zögerlich nach und nach zutage getreten ist. Genossen habe ich es heute, als ich zu Fuß von meinem Hausarzt heimgegangen bin (das ist schon ein Stück zu laufen).

Und auch bei mir stellt sich so allmählich Frühling ein. Nicht unbedingt so, dass ich von heute auf morgen von früh bis spät quietschfidel und in höchstem Maße produktiv wäre (ich muss keine Rekorde brechen, sondern arbeite lieber in meinem Rhythmus - egal, worum es sich gerade handelt). Sondern von der allgemeinen Grundstimmung her.

Ganz nebenbei geht es nun auch mit der Badrenovierung in diesem Hause vorwärts. Mittlerweile wurden auch bereits die neuen Leitungen verlegt und der Spülkasten der Toilette aufgebaut. Ich werde auf jeden Fall froh sein, wenn alles fertig ist - inklusive den umfassenden Putzarbeiten danach!

Frühjahrsputzmäßig kann ich aus diesem Grund im Moment daher nicht allzu viel machen. Sicher gibt es noch einige Dinge aufzuräumen, und der Garten ist ja auch noch da... Ich habe also schon noch genug "Stoff" für meine Aktion, so ist das nicht.
Es wird aber - wie regelmäßige Leser schon bemerkt haben dürften - vor Allem aufgrund der Großbaustelle in nächster Zeit nicht mehr so oft Beiträge dazu geben. Und zu häufig Dinge wiederholen, die ich in ähnlicher Form schon mal gebloggt habe, will ich auch nicht. Ein wenig soll es ja abwechslungsreich bleiben, wenn ich schon so etwas durchführe.

Vielleicht ist dem einen oder anderen auch aufgefallen, dass ich schon lange keine nachdenklichen, ernsteren Beiträge mehr geschrieben habe. Das liegt nicht etwa daran, dass ich aufgehört hätte zu denken, oder dass mir keine Themen in den Sinn kämen, mit denen ich mich beschäftige / die ich gerne ansprechen würde. Mitnichten!
Nur passt es in dem Moment halt nicht immer so. Bei komplexeren Themen fehlt mir manchmal auch die Muße. Denn wenn ich mich auf ein Thema einlasse, dann befasse ich mich am liebsten gründlich damit, bevor ich etwas dazu von mir gebe. Ich mag es nicht, halb ausgegorene "Weisheiten" in die Welt zu setzen, deren Substanz schon bald zu bröckeln beginnt.
Deshalb äußere ich mich lieber wohlüberlegt, bereite mich auf ein Thema vor, recherchiere wichtige Fakten, die meine Argumentation untermauern, etc.
Sicher, so eine Vorgehensweise kann mitunter auch dazu führen, dass manches nie angesprochen bzw. ein Blogeintrag (z. B. zu einem gesellschaftlichen, politischen oder historischen Thema, whatever) immer weiter aufgeschoben wird. So lange, bis das Thema dann in Vergessenheit gerät.
Durch Zufall stößt man möglicherweise irgendwann wieder darauf - wenn nicht, dann "war es wohl nicht so wichtig", denn in der Zwischenzeit sind ja wieder neue potentielle Themen hinzugekommen. Oder man hat gerade keine Lust, darüber zu schreiben.

Egal. Ich blogge weiterhin so, wie ich lustig bin. Auch wenn der Blog naturgemäß permanent unvollständig bleibt und es gelegentlich auch mal ein bisschen banal wird. Dafür wird er umgekehrt auch immer irgendwo ein Entwicklungspotential haben! So soll es auch sein. A.A.Smile.gif Wichtige Themen finden ihren Raum, wenn ihre Zeit gekommen ist.

Karin 15.04.2010, 20.28 | (0/0) Kommentare | PL

Frühjahrsputz-Aktion: Tag 21 - Fenster 1. Etage



Neben diversen Routinetätigkeiten (Wäsche, Bügeln, Küche putzen usw.), die ich jetzt nicht dazuzählen möchte, habe ich heute die Fenster der 1. Etage gereinigt.

Nach den ganzen Feiertagen etc. musste schließlich mal wieder was Frühjahrsputzmäßiges sein. Sonst denkt Ihr noch, ich hätte frühzeitig aufgehört.
Nein, nein, wenn ich meine Aktion schon verlängert habe, will ich das auch für mich selbst nutzen.

Übrigens konnte ich heute schön - auch draußen - im T-Shirt arbeiten. Am Nachmittag habe ich mich zeitweise auch mal mit einem Buch auf die Bank auf der Terrasse gesetzt. Es war und ist zwar leicht bewölkt, aber (noch... *hüstel*) trocken.

Hoffentlich wird es bis zum Wochenende wieder richtig schön!

Nun werde ich wohl erstmal Abendbrot essen. Frühjahrsputz und sonstige Tätigkeiten machen hungrig.
Euch allen wünsche ich einen schönen Abend!

Karin 07.04.2010, 19.47 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Frohe Ostern!

Zunächst einmal wünsche ich Euch allen ein frohes Osterfest!
Möget Ihr reich beschenkt worden sein - auch immateriell.

Die Osterwichtel unter uns werden auf jeden Fall (so hoffe ich zumindest) einige kleine Freuden an diesem Tag, davor oder danach haben. Bei mir war / ist dies zumindest so.

Aber ich will Euch nicht lange auf die Folter spannen und von meinem Auspackerlebnis inklusive dem Inhalt meines Wichtelpäckchens berichten.



Dass auf meinem Paket schwedische Briefmarken klebten, fand ich schon mal ganz praktisch: Denn so brauchte ich nicht lange nach meiner Wichtelmama zu suchen.

Image and video hosting by TinyPic

Außerdem wiesen mich hübsche Osteraufkleber darauf hin, dass es sich eindeutig um ein Osterwichtelpaket handelte.

Image and video hosting by TinyPic

Beim Öffnen der Außenverpackung kam zuerst ein weißer Karton zum Vorschein. In diesem entdeckte ich dann drei teils fein säuberlich in frühlingshafte, gelbe Stoffservietten gehüllte Geschenkpäckchen. An einem davon baumelte ein kleiner Osterhase zum Aufhängen.
Zum Schluss holte ich einen gelben Umschlag hervor, welcher eine österlich beklebte Karte mit ein paar netten Grußzeilen (innen beidseitig beschrieben) enthielt.

Image and video hosting by TinyPic

Nun ging es ans Eingemachte Enthüllen...

Der Reihe nach förderte ich folgende Dinge zutage:
- 10 Premium Schokotäfelchen mit 70% Kakao und Minze-Crisp-Füllung
- 1 Packung Schwarzer Tee mit Erdbeer-Sahne-Geschmack (die Erdbeerstückchen sind darin zu sehen und zu riechen, bei den weißen Kügelchen vermute ich Sahnearoma)
- 1 Teelichthalter mit Blümchenmotiven und 2 Teelichtern (einem als Reserve)

Image and video hosting by TinyPic

Äh... Bei der "Aufforderung" auf der Teepackung fühlte ich mich allerdings nicht angesprochen, dies an der Packung durchzuführen. Ich heiße immer noch Karin!

Auf jeden Fall habe ich mich über diese Gaben sehr gefreut!

Vielen Dank, liebe Elke!

Die Schokolade habe ich gleich mal verkostet. Sie schmeckt hervorragend frisch - und viel besser als After Eight.

Der Teelichthalter steht hier auf meinem Schreibtisch und wurde direkt mit einem der mitgelieferten Teelichter eingeweiht.

Das Dekohäschen hat auch seinen Ehrenplatz gefunden (dazu im nächsten Beitrag mehr).

Den Tee werde ich später probieren (sitze momentan noch an meinem Kaffee) - duften tut er jedenfalls schon verlockend.

Dir und allen anderen wünsche ich einen schönen Ostersonntagabend und Ostermontag!
Die kommende Woche wird ja durch den Feiertag etwas kürzer ausfallen, so dass es schneller wieder Wochenende wird... Juchuh!

Karin 04.04.2010, 18.21 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

2019
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält.
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalender
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3