Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Computer

l'ordinateur ;-)

Gefunden hier:


Eine Französischlehrerin fragte ihre Klasse, und zwar Mädchen und
Jungs getrennt, ob "computer" im Französischen männlich oder weiblich
sei.


Die Mädchen entschieden sich für "männlich", "le computer";
Begründung:
- um überhaupt etwas damit anfangen zu können, muss man sie anmachen,
- sie können nicht selbständig denken,
- sie sollen bei Problemen helfen, aber meist sind sie das Problem,
- sobald man sich für ein Modell entscheidet, kommt ein besseres raus.


Die Jungs entscheiden sich für "weiblich", "la computer";
Begründung:
- niemand außer dem Hersteller versteht die innere Logik,
- die Sprache, die sie zur Kommunikation mit anderen Computern
benutzen,ist für andere unverständlich,
- auch der kleinste Fehler wird langfristig gespeichert,
- sobald man sich für einen entschieden hat, geht das halbe Gehalt
für Zubehör drauf.



Ich persönlich würde ja eher für "weder noch" plädieren - schließlich ist der französische Computer für gewöhnlich un ordinateur! Aber immerhin männlich - mit allen beschriebenen Nebenwirkungen.

Karin 26.04.2007, 20.26 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Blöd - aber egal

Grundsätzlich sind solche Schulfreunde-Kontaktseiten ja eine tolle Sache.
Dumm nur, wenn nur bestimmte grundlegende Features darin kostenlos sind und man etwa keine eingehenden Nachrichten lesen kann.
Aber schreiben schon... haha, sehr intelligent! ;-)
Zum Glück ist man ja nicht auf solche Seiten angewiesen, um miteinander zu kommunizieren. Nö - ich behalte mein Geld lieber. *pfeif*

Karin 24.04.2007, 15.38 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Falls ihr so etwas bekommt:

Absender: emailnotify@ebay.com

eBay-Hinweis zu geänderter E-Mail-Adresse

Hallo sehr geehrter Ebay Mitglied,

Vielen Dank für Ihren Antrag auf Änderung Ihrer E-Mail-Adresse. Anleitungen zur Durchführung der Änderung wurden an Ihre neue E-Mail-Adresse gesendet.

Falls die Email Adressen nicht von Ihnen geändert wurde dann führen Sie sofort Schritte aus die in dem beigelegtem Dokument beschrieben sind!

Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, werden Ihre E-Mails bezüglich eBay nicht mehr an diese E-Mail-Adresse weitergeleitet.

Wenn Sie diese Änderung nicht vorgenommen haben, fragen Sie bitte zuerst Familienmitglieder und andere Personen, die evtl. Zugang zu Ihrem
Mitgliedskonto haben. Wenn Sie glauben, dass eine nicht autorisierte Person Ihre E-Mail-Adresse geändert hat dann führen Sie sofort Schritte aus die in dem beigelegtem Dokument beschrieben sind!

Vielen Dank,
eBay


Wenn Ihr eine solche Email bekommt und Euch wundert, da Ihr in Eurem Account nichts dergleichen geändert habt: Diese Email ist höchstwahrscheinlich gefälscht.
Denn:
"Suspicious files were found in the attachments.
63796129.zip: Warning: Hidden extension .exe.
The attachment was moved to the virus vault."

Also BLOß nichts machen und auf keinen Fall irgendwas
anklicken!
Einfach nur LÖSCHEN.

Karin 17.04.2007, 07.34 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Was lernen wir daraus?

Öffne niemals andere Programme und tue nichts anderes, während noch das automatische Update Deines Anti-Viren-Programms abläuft, auch wenn dieses Dir noch so lange dauert! Damit ersparst Du Dir möglicherweise einen unnötigen Systemabsturz, dem ein paar hirnrissige Fehlermeldungen über eine "Schutzverletzung des Programms X [das, was man zu dem Zeitpunkt geöffnet hatte]" vorangehen, woraufhin der PC nur noch einzelne Elemente anzeigt und schließlich ganz hängenbleibt, so dass man ihn neu starten muss.
Nachtrag: Komischerweise passierte das in diesem Fall erst dann, als der Update-Prozess bereits abgeschlossen war und ich den OK-Button am Ende routinemäßig gedrückt hatte.
Egal, jetzt muss ich sowieso das, was ich zu dem Zeitpunkt, als er sich aufhängte, getan habe, neu ausführen. Und nein, es handelte sich NICHT um einen Blogbeitrag.
Nun, es war ja auch in dem Fall nichts Umfangreiches, was viel Zeit in Anspruch nehmen würde. So was passiert.

Karin 21.03.2007, 13.02 | (0/0) Kommentare | PL

Ach herrje! ;-)

Upps... da ist mir doch glatt vor Schreck das passiert (Tschuldigung, hoffentlich hinterlässt das keine Flecken ), als ich aus zuverlässiger Quelle erfuhr, was hier und dort und noch an vielen anderen Stellen los ist. Und - Hilfe! - als ich Augenzeuge wurde, wie er von Außerirdischen attackiert wurde, war mein erster Impuls, schreiend wegzulaufen. Doch dann nahm ich meinen ganzen Mut zusammen und rückte den bösen Aliens mit einer sehr wirkungsvollen Waffe zu Leibe: Mit romantischen Blümchen! Allerdings lockten die wiederum hässliche Insektentierchen an, und beim Versuch, sie aus meinem Gesicht zu verscheuchen, landeten die vescheuchten Viecher versehentlich dort, um das zu tun, wofür diese Wespenplage bei allen Menschen nicht gerade beliebt ist (sorry; als Entschädigung gibt es was Süßes - und zwar hier). Oh... hüstelhüstel... ist schon okay, hab mich nur verschluckt - aber könnte ihr vielleicht mal gerade jemand zu Hilfe kommen? Bei ihr hingegen treibt ein kleines rosa Nervenbündel ein wenig Schabernack, aber ich denke, damit kommt sie gut zurecht. Sie hingegen... oh nein, Hilfe! Was ist das denn für ein monströses Ding? Schaltet mal bitte jemand diesen überdimensionalen Staubsauger aus - SCHNELL!! Sonst ist nachher alles weg! Da ist dieses eben entstandene Eldorado für angehende Kreativsprayer noch nichts gegen. Aber hey! Was soll das? Kann mal jemand diese gewaltigen Gesteinsbrocken umleiten? Danke. Es wäre nämlich gerade ihr fast was Verheerendes passiert.

Ja, ja, bewerft mich ruhig mit leckeren Tomaten! :-) Ich hab's ja verdient. ;-) (Und ich mag Tomatensalat... )
Oder beschwert Euch hier, wo ich den ganzen Wahnsinn entlarvt habe. (Kleiner Scherz *g* - hier aber!)
Oder wie wär's, wenn Ihr euch selbst ein Netdisaster kreiert?

Karin 15.03.2007, 19.29 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

Schöne Spielerei

Ich habe mir selbst mal eine neue Identität mit allem drum und dran verpasst. :-)
Sieht doch ganz hübsch aus, oder?



Gefunden bei Kerstin.

Karin 08.03.2007, 07.33 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Ab sofort

... ist die Captcha-Abfrage wieder aktiviert. 5 X hintereinander Spam in der Shoutbox sind eindeutig zu viel.
Alternative wäre, die Shoutbox ganz rauszunehmen. Aber da ich diese Einrichtung so nett finde, entscheide ich mich lieber für diese Maßnahme. :-)
Ich hoffe, dass ist auch in Eurem Sinne.
Wenigstens hat das Experiment "Ohne Captcha-Abfrage" seinen Zweck erfüllt.

Karin 16.02.2007, 00.46 | (0/0) Kommentare | PL

Probeweise

... habe ich mal die Captcha-Abfrage deaktiviert.
Da ich an sich recht selten ein Opfer von Spam werde und durch die redaktionelle Verwaltung der Kommentare eventuell doch auftretenden Spam im Vornhinein, vor der Freischaltung, aussortieren kann, dürfte die Captcha-Abfrage bei mir auch relativ überflüssig sein.
Ich denke nur, dass es für Kommentierende nur eine zusätzliche Hürde darstellt und vielleicht Nicht-Blogger, die das nicht kennen, eher davon abhalten könnte, Kommentare abzugeben, als sonst etwas.
Für Menschen, die ihre Kommentare nicht auf redaktionell geschaltet haben, ist das ja durchaus sinnvoll, keine Frage. Aber so...

Karin 12.02.2007, 08.04 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Die gute Nachricht des Tages

Der Bundesgerichtshof hat das heimliche Ausspionieren von Computern für unzulässig erklärt.
Das ging aber nun wirklich schnell - recht ungewöhnlich für staatliche Entscheidungen.
Manchmal siegt eben doch noch der gesunde Menschenverstand. Das lässt aufatmen!

Nachtrag: Natürlich gibt es - wie überall - auch ein Aber. Doch ich denke, ein wichtiger Schritt im Rahmen dieser Diskussion ist mit der Entscheidung des Bundesgerichtshofes getan.

Karin 06.02.2007, 23.09 | (0/0) Kommentare | PL

Das 2. Leben - und Schweden

Soeben lese ich, dass die Schweden als erstes ihre eigene Botschaft in Second Life (diesem kommerziellen Computerspiel aus den USA - woher sonst ;-)) einrichten wollen. Damit wären sie das erste Land, das dort mit einer Botschaft vertreten sein wird.
Ts, Sachen gibt's. Und überhaupt: Reicht nicht das erste (also, ich meine das reale - das wievielte es ist, habe ich nicht nachgezählt) schon völlig aus?
PS: Pleite werden kann man im zweiten Leben mindestens genauso schnell wie im echten - und zwar wirklich, wenn man nicht aufpasst. Also, lohnen tut es sich wirklich nicht - auch wenn versprochen wird, man könne da sogar Geld verdienen - ja klar, als Großkonzern sicher ;-) - und dann (gegen welchen Kurs!!) in bare Münze umtauschen.
Im übrigen bin ich mir sicher, dass mitlesende Schwed(inn)en das genauso sehen werden wie ich ;-). Es gibt bessere Methoden, Werbung zu machen oder das kulturelle Interesse für ein Land zu wecken. Dazu muss man nicht so etwas unterstützen.

Karin 31.01.2007, 01.00 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Für Fairness!
Gegen Intoleranz!






Ich fotografiere mit:



Sony Alpha 57
(seit 2012)



Fotoaktionen



Teilnehmerliste


Meine Empfehlung
für Online-Autoren:


PageWizz
Letzte Kommentare:
Martina:
Das Stress vermeiden ist denke ich ein ganz w
...mehr
Martina:
Da bin ich dabei, eigentlich hab ich mit Yoga
...mehr
HsH:
Ich bin froh, dass mein Baum die Klappe hält.
...mehr
Ingrid:
:Häh?: ... Ich dachte es heißt Adventkalender
...mehr
Anne:
Hallo Karin!Ich bin eisern, ich gebe nicht au
...mehr
Seit dem 03. Januar 2012:


Beruflich biete ich:

Texte, Lektorat und Übersetzungen

Nebenschauplätze:

Frau und Technik

NEW: Utopia - International Version

NOUVEAU: Utopie francophone

Lebensharmonie

Mein Jakobsweg - Reiseblog 

Notizen und Gedanken



Glück ist ein Duft,
den niemand verströmen kann,
ohne selbst eine Brise abzubekommen.
Ralph Waldo Emerson (1803-1883)







Ein Träumer ist jemand,
der seinen Weg im Mondlicht findet,
und die Morgendämmerung
vor dem Rest der Welt sieht.

Oscar Wilde (1854-1900)


Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem Du die 100%ige Verantwortung
für Dein Tun übernimmst.

Dante Alighieri (1265-1321)


Mein Wunschzettel
[klick]






Blogger United


Interne Welten
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3